Arbeitsplatz Personalzeitmanagement

Verwendung

Der Arbeitsplatz Personalzeitmanagement ist eine Benutzungsoberfläche für die Aufgaben rund um die Verwaltung von Personalzeiten und der Bearbeitung von Zeitauswertungsmeldungen. Sie ist insbesondere auf die Bedürfnisse von Zeitbeauftragten in den dezentralen Fachabteilungen zugeschnitten.

Die Rolle eines dezentralen Zeitbeauftragten wird immer häufiger von Meistern, Vorarbeitern, Sekretariaten oder den Vorgesetzten in deren Abteilungen vor Ort übernommen. Diese Personengruppen verwalten in der Regel die Personalzeiten für eine Gruppe von ca. 10-30 Mitarbeitern.

Entscheidende Voraussetzung für eine erfolgreiche Dezentralisierung des Zeitmanagements ist, daß die Verwaltung der Personalzeiten besonders übersichtlich und einfach zu bedienen ist. Mit dem Arbeitsplatz Personalzeitmanagement können die Zeitbeauftragten die Aufgaben des Zeitmanagements schnell erlernen und werden bei der täglichen Arbeit effizient unterstützt.

Integration

Der Arbeitsplatz Personalzeitmanagement ersetzt im wesentlichen die Funktionen der Transaktionen Zeitdaten pflegen (PA61), Arbeitsvorrat Zeitwirtschaft (PT40) und der Personen- und infotypübergreifenden Zeiterfassung (RPTENT00).

Voraussetzungen

Sie müssen im Einführungsleitfaden der Personalzeitwirtschaft

  • das Customizing für die Zeitdatenerfassung und -verwaltung durchgeführt haben. Die hier enthaltenen Arbeitsschritte zur Anpassung von Oberflächen können Sie ignorieren, sofern Sie die betreffenden Oberflächen nicht für die zentrale Verwaltung der Zeitdaten in der Personalabteilung benötigen.

  • das Customizing für den Arbeitsplatz Personalzeitmanagement durchgeführt haben.

Funktionsumfang

Der Arbeitsplatz Personalzeitmanagement bietet Ihnen eine integrierte Benutzungsoberfläche zur Verwaltung von Zeitangaben und Bearbeitung von Zeitauswertungsmeldungen .

  • Sie können alle Zeitangaben auf einem Bild erfassen, korrigieren oder vervollständigen. Zur Unterstützung Ihrer Arbeit erhalten Sie dazu alle notwendigen Informationen angezeigt, die Sie zur Bewertung des Tages benötigen.

  • Ihre Arbeit wird durch einfache und intuitive Navigationsmöglichkeiten erleichtert.

  • Die Mitarbeiter, die in Ihrem Verantwortungsbereich liegen, werden Ihnen in einer Mitarbeiterliste zur Verfügung gestellt.

  • Die Zeitangaben erfassen Sie über Kurzbezeichnungen (z.B. K für eine Krankheit oder U für Urlaub).

  • Sie können zwischen verschiedenen Sichten für die Verwaltung der Zeitangaben wählen. Hierzu gehören Sichten, mit denen Sie Zeitangaben in einer Liste erfassen sowie farbige graphische Kalendersichten.

  • Sie können zwischen einer meldungsorientierten und einer mitarbeiterorientierten Sichtweise in der Meldungsbearbeitung wählen.

  • Die Benutzungsoberfläche ist in unterschiedliche, technisch voneinander unabhängige Bildbereiche unterteilt. Von diesen Bildbereichen können Sie im Customizing beliebig viele Variationen einrichten.

  • Sie können den Arbeitsplatz Personalzeitmanagement hochgradig personalisieren. So können Sie pro Anwender unterschiedliche Sichten anbieten, einen anderen Einstiegszeitraum wählen oder andere Felder zur Erfassung der Zeitdaten anbieten.

  • Damit Sie nicht für jeden Zeitbeauftragten einen eigenen Arbeitsplatz Personalzeitmanagement gestalten müssen, definieren Sie alle Bildbereiche, Funktionen etc. voneinander unabhängig im Customizing. Über Profile, in denen Sie die verschiedenen Sichten und Funktionen zusammenführen, können Sie diese Einstellungen den Zeitbeauftragten zuweisen. Diese Customizingeinstellungen sind aufgrund der hochgradigen Modularisierung beliebig oft wiederverwendbar.