Show TOC

Versenden über Email oder TelefaxLocate this document in the navigation structure

Verwendung

Technischer Hintergrund

Um Formulare über Email oder Telefax zu versenden, nutzt SAP Smart Forms Schnittstellen des Business Communication Interface (BCI). Dieses Interface ermöglicht es Anwendungsentwicklern, das Senden von Dokumenten an interne und externe Kommunikationspartner zu implementieren. Um Dokumente an externe Partner zu schicken, leitet das BCI die Sendeobjekte an SAPconnect weiter.

SAP Smart Forms bietet an der Schnittstelle des generierten Funktionsbausteins Parameter an, die an das BCI weitergegeben werden (siehe: Parameter des generierten Funktionsbausteins). Um diese Parameter zu füllen, muß sich ein Anwendungsentwickler allerdings mit den Funktionen des BCI auseinandersetzen (s.u.).

Hinweis

Alternativ können Sie auch ganz auf die Unterstützung durch SAP Smart Forms verzichten und sich das Formular in Form einer Tabelle zurückgeben lassen (OTF, XSF, XDF oder HTML). Siehe dazu: Rückgabe als Tabelle im Anwendungsprogramm. In diesem Fall übergeben Sie das Formular direkt an das BCI oder dessen Nachfolger BCS (Business Communication Services). SF_XSF_DEMO_MAIL ist ein Beispielreport, der das Versenden eines Web-Formulars zeigt.

Ausgabeformate

Beim Versenden des Formulars verwendet SAP Smart Forms immer das OTF-Format. Über die SAPconnect-Administration (Transaktion SCOT) können Sie aber bei den unterstützten Adreßtypen eines Knotens einstellen, daß SAP Smart Forms Formulare vor Ihrem Versenden konvertiert werden sollen, zum Beispiel nach PDF.

Hinweis

Diese Art der Verarbeitung ist identisch mit SAPscript. Siehe auch: Formate in der SAPconnect (BC-SRV-COM) Dokumentation.

Versenden von Formularen über Email

Um Formulare über SAP Smart Forms als Email zu verschicken, müssen Sie die Email-Parameter des generierten Funktionsbausteins füllen:

  • Die Parameter MAIL_SENDER und MAIL_RECIPIENT, um den Sender und den Empfänger des Dokumentes zu übergeben. Um diese Parameter zu füllen, müssen sie zugehörige BOR-Objekte vom Objekttyp RECIPIENT erzeugen und deren Attribute füllen.

  • Den Parameter MAIL_APPL_OBJ, mit dem Sie das Anwendungsobjekt mit dem versendeten Dokument verknüpfen. Auch für diesen Parameter müssen Sie ein BOR-Objekt erzeugen.

Damit SAP Smart Forms die Email-Parameter auswertet, müssen Sie den Parameter DEVICE der Kontroll-Struktur auf 'MAIL' setzen.

Hinweis

Siehe auch Anbindung an die Schnittstelle der BCI-Dokumentation.

Zusätzliche Möglichkeiten bei DEVICE='MAIL'

Obwohl die Parameter MAIL_SENDER, MAIL_RECIPIENT und MAIL_APPL_OBJ primär für das Versenden von Email gedacht sind, handelt es sich um einen generellen Anschluß an das BCI. Das bedeutet, daß Sie alle Kommunikationsarten, die das BCI unterstützt, über diese Parameter ansprechen können.

Hinweis

Der Empfängertyp wird beim RECIPIENT- Objekt über das Attribut TypeId eingestellt.

Versenden von Formularen über Telefax

Um ein Formular als FAX zu verschicken, muß der Parameter DEVICE der Kontroll-Struktur auf 'TELEFAX' gesetzt werden. SAP Smart Forms startet dann in der Voreinstellung einen FAX-Dialog anstelle des Spool-Dialogs, mit dessen Hilfe ein Benutzer eine FAX-Nummer eingeben kann. Wie beim Spool-Dialog können Sie die Werte für diese Felder mit Hilfe der Ausgabeoptionen vorbelegen und den Dialog überspringen, indem Sie das Feld NO_DIALOG der Kontroll-Struktur setzen.

Alternativ können Sie ein Formular auch über das BCI als FAX versenden ( DEVICE='MAIL', s.o.).