Show TOC

Einsatz der SAP-HANA-DatenbankLocate this document in the navigation structure

Verwendung

Die SAP-HANA-Datenbank steht Ihnen als Datenbank für SAP NetWeaver Business Warehouse (BW) zur Verfügung und bietet Ihnen dabei folgende Vorteile:

  1. Verbesserung der Performance:

    • Die Query-Performance ist mindestens genauso gut wie beim Einsatz eines SAP NetWeaver BW Accelerator:

      Anspruchsvolle Analyse- und Planungsszenarien mit unvorhersehbaren Abfragetypen, hohen Datenvolumen, hoher Abfragehäufigkeit und aufwendigen Berechnungen können performant bearbeitet werden, da die Lesezugriffe in-Memory-optimiert ausgeführt werden.

      Außerdem ist die Query-Performance auf DataStore-Objekten vergleichbar schnell wie auf InfoCubes.

    • Ladeprozesse in SAP-HANA-optimierte Data-Warehouse-Objekte können performant bearbeitet werden.

  2. Vereinfachte Administration und Infrastruktur:

    • Die SAP-HANA-Datenbank ersetzt neben der bisherigen Datenbank den SAP NetWeaver BW Accelerator und trägt somit zur Reduzierung der Infrastrukturkosten bei. Statt Datenbankadministration und zusätzlicher Administration des SAP NetWeaver BWAs wird mit der SAP-HANA-Datenbank nur ein Set an Administrationswerkzeugen, z.B. für Monitoring oder Backup & Restore benötigt.

    • Die Datenmodellierung wird vereinfacht. Weitere Informationen: SAP-HANA-optimierte Objekte

    • Aufgrund der spaltenbasierten Datenablage mit hoher Kompressionsrate müssen weniger Daten gespeichert werden. Alle InfoProvider, die Daten speichern, werden spaltenbasiert abgelegt. Durch die zusätzliche Eigenschaft SAP-HANA-optimiert wird die Performance noch zusätzlich verbessert.

Hinweis

Beachten Sie die Lizenzbedingungen bei der Verwendung von SAP HANA.

Voraussetzungen

Beachten Sie die Informationen in der End-to-End Implementation Roadmap für SAP NetWeaver Business Warehouse, powered by SAP HANA. Sie finden dieses Dokument über das SAP Help Portal unter Anfang des Navigationspfads http://help.sap.com/nw73bwhana Nächster Navigationsschritt Installation and Upgrade Information Ende des Navigationspfads.

Spezifische Funktionen und Systemverhalten beim Einsatz der SAP-HANA-Datenbank

Die folgenden Abschnitte bieten einen Überblick über spezifische Funktionen und das Systemverhalten beim Einsatz der SAP-HANA-Datenbank:

Einsatz der SAP-HANA-Datenbank anstelle eines SAP NetWeaver BW Accelerator

Indizieren von BW-Daten in der SAP-HANA-Datenbank

SAP-HANA-optimierte Objekte

BW Workspace

Planung beim Einsatz der SAP-HANA-Datenbank

Daten aus dem BW und SAP HANA zusammenführen (Mixed Scenarios)

Informationen zu Betrieb und Administration des BWs auf SAP HANA

Obsolete Funktionen und Werkzeuge

Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über obsolete Funktionen und Werkzeuge:

Obsolete Funktion und Werkzeuge

Begründung und weitere Informationen

SAP NetWeaver BW Accelerator

Wenn Sie für die Persistenz der Daten die SAP-HANA-Datenbank einsetzen, benötigen Sie keinen SAP NetWeaver BW Accelerator zur Verbesserung der Performance. Sie müssen somit müssen keine Indizes anlegen und füllen, was sowohl die Datenmodellierung als auch die Administration des Systems erleichtert.

Beachten Sie, dass Hinweise und Empfehlungen zum SAP NetWeaver BW Accelerator in der Dokumentation beim Einsatz der SAP-HANA-Datenbank obsolet sind.

Aggregate

Durch Aggregate ist kein Performancegewinn zu erzielen, wenn die SAP-HANA-Datenbank als Persistenz genutzt wird.

Weitere Informationen: Performance-Optimierung mit Aggregaten

verschiedene, insbesondere Datenbank-spezifische Prozesse

Wenn Sie für die Persistenz der Daten die SAP-HANA-Datenbank einsetzen, benötigen Sie z.B. keinen Prozess mehr zum Füllen von Aggregaten oder zum Index-Aufbau oder -Löschen bei InfoCubes.

Weitere Informationen: Obsolete Prozesstypen beim Einsatz der SAP-HANA-Datenbank

Weitere Informationen