Anfang des Inhaltsbereichs

Prozessdokumentation Transport und Mandantenkopie  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Ablauf

Transport von mandantenunabhängigen Aufgaben

Standardaufgaben (Aufgabentyp TS) und Workflow-Muster (Aufgabentyp WS) sind als mandantenunabhängige Transportobjekte immer an das Transportwesen angeschlossen und werden automatisch in einen Transportauftrag aufgenommen, wenn die Mandanteneinstellung (Tabelle T000 ) Änderungen an mandantenübergreifenden Objekten erlaubt.

Transport von mandantenabhängigen Aufgaben

Kundenaufgaben (Aufgabentyp T) und Workflow-Aufgaben (Aufgabentyp WF) werden in einem Mandanten nur dann automatisch in einen Transportauftrag aufgenommen, wenn für diesen Mandanten in der Tabelle T000 die Automatische Aufzeichnung von Änderungen eingestellt ist.

In anderen Mandanten können Sie Kundenaufgaben und Workflow-Aufgaben auch manuell in einen Transportauftrag aufnehmen. Wählen Sie dazu in der jeweiligen Definitionsumgebung Aufgabe ® Transportieren bzw. Workflow-Aufgabe ® Transportieren.

Transport von Einstellungen im Zusammenhang mit Aufgaben

Folgende Einstellungen pflegen Sie im Zusammenhang mit Aufgaben mandantenabhängig:

Diese Einstellungen nimmt das System automatisch in einen Transportauftrag auf, wenn für diesen Mandanten in der Tabelle T000 die Automatische Aufzeichnung von Änderungen eingestellt ist.

Transport einer Workflow-Definition

Wird eine Workflow-Definition in ein anderes System transportiert, so wird nur die aktive Version transportiert. Im Zielsystem wird eine bestehende Workflow-Definition mit der gleichen Versionsnummer überschrieben, wenn zu ihr keine laufenden Workflows existieren. Andernfalls wird die transportierte Workflow-Definition unter einer freien Versionsnummer gespeichert. Die transportierte Workflow-Definition wird im Zielsystem zur aktiven Workflow-Definition.

Mandantenkopie

Bei einer Mandantenkopie werden die Zuordnungen zwischen Aufgaben und ihren möglichen Bearbeitern und die Ereignis-Verbraucher-Kopplungen kopiert.

Hinweis

Die Typkopplungen sind nach dem Kopieren im Zielmandanten immer deaktiviert.

Wenn Sie das Kennzeichen der Aktivierung jeder einzelnen Typkopplung bei der Mandantenkopie mitkopieren wollen, müssen Sie dies explizit als Parameteroption zum Kopieren von Tabellen der Klasse A angeben.

Ereigniskopplungen bei Installation oder Upgrade

Bei einer Neuinstallation oder einem Upgrade werden die Typkopplungen in alle Zielmandanten kopiert. Die Aktivierungseinträge werden jedoch nur in den Mandanten 000 kopiert. Bei diesem Vorgang werden vorhandenen Einträge überschrieben.