Anfang Ebene 1 Knoten: SAP Fashion ManagementSAP Fashion ManagementEnde Ebene 1 Knoten: SAP Fashion Management
   Anfang Ebene 2 Knoten: Neue FunktionenNeue FunktionenEnde Ebene 2 Knoten: Neue Funktionen
   Anfang Ebene 2 Knoten: Segmentierung (LO-SGT)Segmentierung (LO-SGT)Ende Ebene 2 Knoten: Segmentierung (LO-SGT)
   Anfang Ebene 2 Knoten: Erweiterungen in RetailErweiterungen in RetailEnde Ebene 2 Knoten: Erweiterungen in Retail
   Anfang Ebene 2 Knoten: Erweiterungen für Fashion-StammdatenErweiterungen für Fashion-StammdatenEnde Ebene 2 Knoten: Erweiterungen für Fashion-Stammdaten
   Anfang Ebene 2 Knoten: Anwendungsübergreifende KomponentenAnwendungsübergreifende KomponentenEnde Ebene 2 Knoten: Anwendungsübergreifende Komponenten
      Anfang Ebene 3 Knoten: SaisonSaisonEnde Ebene 3 Knoten: Saison
         Anfang Ebene 4 Knoten: Saison-WorkbenchSaison-WorkbenchEnde Ebene 4 Knoten: Saison-Workbench
      Anfang Ebene 3 Knoten: MerkmalswertkonvertierungMerkmalswertkonvertierungEnde Ebene 3 Knoten: Merkmalswertkonvertierung
      Anfang Ebene 3 Knoten: Getrennte BewertungGetrennte BewertungEnde Ebene 3 Knoten: Getrennte Bewertung
      Anfang Ebene 3 Knoten: ZusatzleistungenZusatzleistungenEnde Ebene 3 Knoten: Zusatzleistungen
         Anfang Ebene 4 Knoten: ZusatzleistungsartikelZusatzleistungsartikelEnde Ebene 4 Knoten: Zusatzleistungsartikel
         Anfang Ebene 4 Knoten: Steuerung von Zusatzleistungen mit KonditionenSteuerung von Zusatzleistungen mit KonditionenEnde Ebene 4 Knoten: Steuerung von Zusatzleistungen mit Konditionen
         Anfang Ebene 4 Knoten: Zusatzleistungen in LieferbelegenZusatzleistungen in LieferbelegenEnde Ebene 4 Knoten: Zusatzleistungen in Lieferbelegen
   Anfang Ebene 2 Knoten: MaterialwirtschaftMaterialwirtschaftEnde Ebene 2 Knoten: Materialwirtschaft
      Anfang Ebene 3 Knoten: Segmentierung: EinkaufsbelegeSegmentierung: EinkaufsbelegeEnde Ebene 3 Knoten: Segmentierung: Einkaufsbelege
      Anfang Ebene 3 Knoten: Ermittlung von Saisons in EinkaufsbelegenErmittlung von Saisons in EinkaufsbelegenEnde Ebene 3 Knoten: Ermittlung von Saisons in Einkaufsbelegen
         Anfang Ebene 4 Knoten: Ermittlung von Saisons in BestellungenErmittlung von Saisons in BestellungenEnde Ebene 4 Knoten: Ermittlung von Saisons in Bestellungen
         Anfang Ebene 4 Knoten: Ermittlung von Saisons in UmlagerungsbestellungenErmittlung von Saisons in UmlagerungsbestellungenEnde Ebene 4 Knoten: Ermittlung von Saisons in Umlagerungsbestellungen
         Anfang Ebene 4 Knoten: Ermittlung von Saisons bei der WarenbewegungErmittlung von Saisons bei der WarenbewegungEnde Ebene 4 Knoten: Ermittlung von Saisons bei der Warenbewegung
      Anfang Ebene 3 Knoten: Zusatzleistungen in EinkaufsbelegenZusatzleistungen in EinkaufsbelegenEnde Ebene 3 Knoten: Zusatzleistungen in Einkaufsbelegen
      Anfang Ebene 3 Knoten: Merkmalswertkonvertierung in EinkaufsbelegenMerkmalswertkonvertierung in EinkaufsbelegenEnde Ebene 3 Knoten: Merkmalswertkonvertierung in Einkaufsbelegen
      Anfang Ebene 3 Knoten: Bestandsübersicht für SammelartikelBestandsübersicht für SammelartikelEnde Ebene 3 Knoten: Bestandsübersicht für Sammelartikel
         Anfang Ebene 4 Knoten: Anzeigen der Bestandsübersicht für SammelartikelAnzeigen der Bestandsübersicht für SammelartikelEnde Ebene 4 Knoten: Anzeigen der Bestandsübersicht für Sammelartikel
            Anfang Ebene 5 Knoten: Beispiel: Bestandsübersicht für SammelartikelBeispiel: Bestandsübersicht für SammelartikelEnde Ebene 5 Knoten: Beispiel: Bestandsübersicht für Sammelartikel
      Anfang Ebene 3 Knoten: Getrennte Bewertung in EinkaufsbelegenGetrennte Bewertung in EinkaufsbelegenEnde Ebene 3 Knoten: Getrennte Bewertung in Einkaufsbelegen
      Anfang Ebene 3 Knoten: Umlagerungsbestellung für Artikel mit SegmentierungUmlagerungsbestellung für Artikel mit SegmentierungEnde Ebene 3 Knoten: Umlagerungsbestellung für Artikel mit Segmentierung
      Anfang Ebene 3 Knoten: Reporting im EinkaufReporting im EinkaufEnde Ebene 3 Knoten: Reporting im Einkauf
   Anfang Ebene 2 Knoten: VertriebVertriebEnde Ebene 2 Knoten: Vertrieb
      Anfang Ebene 3 Knoten: Segmentierung in VerkaufsbelegenSegmentierung in VerkaufsbelegenEnde Ebene 3 Knoten: Segmentierung in Verkaufsbelegen
      Anfang Ebene 3 Knoten: Merkmalswertkonvertierung in VerkaufsbelegenMerkmalswertkonvertierung in VerkaufsbelegenEnde Ebene 3 Knoten: Merkmalswertkonvertierung in Verkaufsbelegen
      Anfang Ebene 3 Knoten: Ermittlung von Saisons in VerkaufsbelegenErmittlung von Saisons in VerkaufsbelegenEnde Ebene 3 Knoten: Ermittlung von Saisons in Verkaufsbelegen
      Anfang Ebene 3 Knoten: Zusatzleistungen in VerkaufsbelegenZusatzleistungen in VerkaufsbelegenEnde Ebene 3 Knoten: Zusatzleistungen in Verkaufsbelegen
      Anfang Ebene 3 Knoten: Massenverarbeitung von SaisonsMassenverarbeitung von SaisonsEnde Ebene 3 Knoten: Massenverarbeitung von Saisons
      Anfang Ebene 3 Knoten: Spezielle Geschäftsprozesse im VertriebSpezielle Geschäftsprozesse im VertriebEnde Ebene 3 Knoten: Spezielle Geschäftsprozesse im Vertrieb
         Anfang Ebene 4 Knoten: KonsignationsabwicklungKonsignationsabwicklungEnde Ebene 4 Knoten: Konsignationsabwicklung
         Anfang Ebene 4 Knoten: Streckenabwicklung (StA)Streckenabwicklung (StA)Ende Ebene 4 Knoten: Streckenabwicklung (StA)
         Anfang Ebene 4 Knoten: Kundeneinzelbestellung (KEB)Kundeneinzelbestellung (KEB)Ende Ebene 4 Knoten: Kundeneinzelbestellung (KEB)
   Anfang Ebene 2 Knoten: Produktionsplanung und -steuerungProduktionsplanung und -steuerungEnde Ebene 2 Knoten: Produktionsplanung und -steuerung
      Anfang Ebene 3 Knoten: Planprimärbedarfe (PIRs) mit SegmentierungPlanprimärbedarfe (PIRs) mit SegmentierungEnde Ebene 3 Knoten: Planprimärbedarfe (PIRs) mit Segmentierung
         Anfang Ebene 4 Knoten: Anlegen von Planprimärbedarfen für Artikel mit SegmentierungAnlegen von Planprimärbedarfen für Artikel mit SegmentierungEnde Ebene 4 Knoten: Anlegen von Planprimärbedarfen für Artikel mit Segmentierung
      Anfang Ebene 3 Knoten: MaterialbedarfsplanungMaterialbedarfsplanungEnde Ebene 3 Knoten: Materialbedarfsplanung
   Anfang Ebene 2 Knoten: AuftragsallokationslaufAuftragsallokationslaufEnde Ebene 2 Knoten: Auftragsallokationslauf
      Anfang Ebene 3 Knoten: Schritte im AuftragsallokationslaufSchritte im AuftragsallokationslaufEnde Ebene 3 Knoten: Schritte im Auftragsallokationslauf
         Anfang Ebene 4 Knoten: SelektionsregelnSelektionsregelnEnde Ebene 4 Knoten: Selektionsregeln
            Anfang Ebene 5 Knoten: Dynamische Anpassung des VersandfälligkeitsdatumsDynamische Anpassung des VersandfälligkeitsdatumsEnde Ebene 5 Knoten: Dynamische Anpassung des Versandfälligkeitsdatums
         Anfang Ebene 4 Knoten: BedarfsfilterBedarfsfilterEnde Ebene 4 Knoten: Bedarfsfilter
         Anfang Ebene 4 Knoten: BedarfsgruppierungBedarfsgruppierungEnde Ebene 4 Knoten: Bedarfsgruppierung
            Anfang Ebene 5 Knoten: Allgemeine BedarfsgruppierungAllgemeine BedarfsgruppierungEnde Ebene 5 Knoten: Allgemeine Bedarfsgruppierung
         Anfang Ebene 4 Knoten: Bedarfs- und BestandssortierungBedarfs- und BestandssortierungEnde Ebene 4 Knoten: Bedarfs- und Bestandssortierung
         Anfang Ebene 4 Knoten: AllokationAllokationEnde Ebene 4 Knoten: Allokation
            Anfang Ebene 5 Knoten: AllokationsregelAllokationsregelEnde Ebene 5 Knoten: Allokationsregel
               Anfang Ebene 6 Knoten: Einteilung eines EinkaufsbelegsEinteilung eines EinkaufsbelegsEnde Ebene 6 Knoten: Einteilung eines Einkaufsbelegs
                  Anfang Ebene 7 Knoten: Beispiel: Einteilung eines EinkaufsbelegsBeispiel: Einteilung eines EinkaufsbelegsEnde Ebene 7 Knoten: Beispiel: Einteilung eines Einkaufsbelegs
            Anfang Ebene 5 Knoten: Dynamische BestandspriorisierungDynamische BestandspriorisierungEnde Ebene 5 Knoten: Dynamische Bestandspriorisierung
            Anfang Ebene 5 Knoten: Allokation gegen zukünftige EingängeAllokation gegen zukünftige EingängeEnde Ebene 5 Knoten: Allokation gegen zukünftige Eingänge
         Anfang Ebene 4 Knoten: FreigaberegelFreigaberegelEnde Ebene 4 Knoten: Freigaberegel
            Anfang Ebene 5 Knoten: Freigabeprüfung für LiefergruppenFreigabeprüfung für LiefergruppenEnde Ebene 5 Knoten: Freigabeprüfung für Liefergruppen
            Anfang Ebene 5 Knoten: Zuordnung von Zusatzleistungsartikeln (ZL)Zuordnung von Zusatzleistungsartikeln (ZL)Ende Ebene 5 Knoten: Zuordnung von Zusatzleistungsartikeln (ZL)
            Anfang Ebene 5 Knoten: Zuordnung von StücklistenartikelnZuordnung von StücklistenartikelnEnde Ebene 5 Knoten: Zuordnung von Stücklistenartikeln
            Anfang Ebene 5 Knoten: Logik zur Ermittlung der FreigaberegelLogik zur Ermittlung der FreigaberegelEnde Ebene 5 Knoten: Logik zur Ermittlung der Freigaberegel
         Anfang Ebene 4 Knoten: ProtokollregelProtokollregelEnde Ebene 4 Knoten: Protokollregel
      Anfang Ebene 3 Knoten: Ausführung des AuftragsallokationslaufsAusführung des AuftragsallokationslaufsEnde Ebene 3 Knoten: Ausführung des Auftragsallokationslaufs
      Anfang Ebene 3 Knoten: Hintergrundverarbeitung (Batch ARun)Hintergrundverarbeitung (Batch ARun)Ende Ebene 3 Knoten: Hintergrundverarbeitung (Batch ARun)
      Anfang Ebene 3 Knoten: Auftragsallokationslauf-WorkbenchAuftragsallokationslauf-WorkbenchEnde Ebene 3 Knoten: Auftragsallokationslauf-Workbench
         Anfang Ebene 4 Knoten: Anlegen von benutzerdefinierten Berichten in der AuftragsallokatAnlegen von benutzerdefinierten Berichten in der AuftragsallokatEnde Ebene 4 Knoten: Anlegen von benutzerdefinierten Berichten in der Auftragsallokat
         Anfang Ebene 4 Knoten: Konfigurieren von Ebenen in der Auftragsallokationslauf-WorkbencKonfigurieren von Ebenen in der Auftragsallokationslauf-WorkbencEnde Ebene 4 Knoten: Konfigurieren von Ebenen in der Auftragsallokationslauf-Workbenc
      Anfang Ebene 3 Knoten: Verwenden von Varianten in Online-ARun und Batch ARunVerwenden von Varianten in Online-ARun und Batch ARunEnde Ebene 3 Knoten: Verwenden von Varianten in Online-ARun und Batch ARun
      Anfang Ebene 3 Knoten: Bestandsschutz im AuftragsallokationslaufBestandsschutz im AuftragsallokationslaufEnde Ebene 3 Knoten: Bestandsschutz im Auftragsallokationslauf
      Anfang Ebene 3 Knoten: Berechtigungen im AuftragsallokationslaufBerechtigungen im AuftragsallokationslaufEnde Ebene 3 Knoten: Berechtigungen im Auftragsallokationslauf
      Anfang Ebene 3 Knoten: SonderbestellartenSonderbestellartenEnde Ebene 3 Knoten: Sonderbestellarten
         Anfang Ebene 4 Knoten: EilauftragEilauftragEnde Ebene 4 Knoten: Eilauftrag
         Anfang Ebene 4 Knoten: KonsignationsbestellungenKonsignationsbestellungenEnde Ebene 4 Knoten: Konsignationsbestellungen
         Anfang Ebene 4 Knoten: Kundeneinzelbestellung (KEB)Kundeneinzelbestellung (KEB)Ende Ebene 4 Knoten: Kundeneinzelbestellung (KEB)
         Anfang Ebene 4 Knoten: Allokation gegen SD-KontrakteAllokation gegen SD-KontrakteEnde Ebene 4 Knoten: Allokation gegen SD-Kontrakte
      Anfang Ebene 3 Knoten: Anwendungsübergreifende Einstellungen im AuftragsallokationslaufAnwendungsübergreifende Einstellungen im AuftragsallokationslaufEnde Ebene 3 Knoten: Anwendungsübergreifende Einstellungen im Auftragsallokationslauf
         Anfang Ebene 4 Knoten: Ändern von KundenaufträgenÄndern von KundenaufträgenEnde Ebene 4 Knoten: Ändern von Kundenaufträgen
         Anfang Ebene 4 Knoten: Ändern von UmlagerungsbestellungenÄndern von UmlagerungsbestellungenEnde Ebene 4 Knoten: Ändern von Umlagerungsbestellungen
         Anfang Ebene 4 Knoten: Ändern von BestellungenÄndern von BestellungenEnde Ebene 4 Knoten: Ändern von Bestellungen
         Anfang Ebene 4 Knoten: Änderungen während des WareneingangsÄnderungen während des WareneingangsEnde Ebene 4 Knoten: Änderungen während des Wareneingangs
         Anfang Ebene 4 Knoten: Änderungen während des WarenausgangsÄnderungen während des WarenausgangsEnde Ebene 4 Knoten: Änderungen während des Warenausgangs
         Anfang Ebene 4 Knoten: Reservierte Mengen nach Auftragsallokationslauf in MRPReservierte Mengen nach Auftragsallokationslauf in MRPEnde Ebene 4 Knoten: Reservierte Mengen nach Auftragsallokationslauf in MRP
         Anfang Ebene 4 Knoten: Reservierte Mengen nach Auftragsallokationslauf in ATPReservierte Mengen nach Auftragsallokationslauf in ATPEnde Ebene 4 Knoten: Reservierte Mengen nach Auftragsallokationslauf in ATP
   Anfang Ebene 2 Knoten: Massenpflege von Fashion-StammdatenMassenpflege von Fashion-StammdatenEnde Ebene 2 Knoten: Massenpflege von Fashion-Stammdaten
   Anfang Ebene 2 Knoten: Anlegen von ProduktnummernAnlegen von ProduktnummernEnde Ebene 2 Knoten: Anlegen von Produktnummern
   Anfang Ebene 2 Knoten: Anpassen von Bildsequenzen in Fashion ManagementAnpassen von Bildsequenzen in Fashion ManagementEnde Ebene 2 Knoten: Anpassen von Bildsequenzen in Fashion Management