Show TOC

  Varianteneinstellungen für das Schreiben (FI-AR, SD)

Verwendung

Wenn Sie das Schreibprogramm einplanen, müssen Sie eine bereits vorhandene Variante eingeben oder eine neue Variante anlegen. Die Variante enthält die Selektionskriterien für die Debitorenstammdaten, die Sie archivieren wollen.

Funktionsumfang

In der Dropdown-Listbox Zu archivierende Daten legen Sie den Bereich fest, aus dem Sie Stammdaten archivieren möchten. Sie können jeweils einen der folgenden Bereiche auswählen:

  • Allgemeine Daten

    Es werden nur allgemeine, d.h. kontenplanübergreifende Stammdaten archiviert.

  • FI-Daten

    Es werden nur buchungskreisabhängige Stammdaten archiviert.

  • SD-Daten

    Es werden nur vertriebsorganisationsabhängige Stammdaten archiviert.

Belegselektionskriterien

Im Rahmen Debitorenstammdaten stehen Ihnen folgende Selektionskriterien zur Verfügung:

  • Debitor

    Das System archiviert nur Stammdaten zu Konten, die innerhalb der angegebenen Selektion liegen.

  • Buchungskreis

    Das System archiviert nur Stammdaten zu Buchungskreisen, die innerhalb der angegebenen Selektion liegen.

    Diese Selektionsoption steht Ihnen nur zur Verfügung, wenn Sie FI-Daten zur Archivierung ausgewählt haben.

  • Verkaufsorganisation

    Das System archiviert nur Stammdaten zu Konten, die innerhalb der angegebenen Selektion liegen.

    Diese Selektionsoption steht Ihnen nur zur Verfügung, wenn Sie MM-Daten zur Archivierung ausgewählt haben.

Weitere Einschränkungen und Optionen

Im Rahmen Einschränkungen können Sie Folgendes einstellen:

Im Rahmen Optionen stehen Ihnen die folgenden Auswahlknöpfe zur Verfügung:

  • FI Verknüpfungsprüfung aus

    Diese Funktion ist für Debitoren und Kreditoren identisch. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie unter Varianteneinstellungen für das Schreiben (FI-AP) im Abschnitt für Kreditoren.

  • SD Prüfung Vertriebsbelege aus

    Wenn dieses Kennzeichen gesetzt ist, wird im SD nicht geprüft, ob zu einem zu archivierenden Stammsatz noch Verkaufsbelege existieren. Da diese Prüfung eine hohe Laufzeit verursacht, unter Umständen aber nicht notwendig ist, können Sie die Prüfung hier abschalten, um die Laufzeit des Schreibprogramms zu verringern. Im Standard ist diese Prüfung immer eingeschaltet.

    Diese Option ist nur relevant, wenn Sie SD-Daten archivieren.

  • Löschvormerkung beachten

    Diese Funktion ist für Debitoren und Kreditoren identisch. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie unter Varianteneinstellungen für das Schreiben (FI-AP) im Abschnitt für Kreditoren.

Weitere Einstellungsmöglichkeiten

Bei der Ablaufsteuerung, den Protokolloptionen und dem Vermerk zum Archivierungslauf handelt es sich um Einstellungsmöglichkeiten, die auch für andere Archivierungsobjekte gelten. Weitere Informationen dazu finden Sie daher in der allgemeinen Archivierungsdokumentation unter Pflege von Varianten für Archivierungsjobs .

Siehe auch:

Archivdateien erzeugen