Show TOC Anfang des Inhaltsbereichs

Hintergrunddokumentation Softwarelogistik Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Die Softwarelogistik standardisiert und automatisiert die Softwareverteilung, die Softwarepflege sowie die Testverfahren für komplexe Software-Landschaften und mehrere Software-Entwicklungsplattformen. Diese Funktionen unterstützen Ihre Projekt-, Entwicklungs- und Application Support-Teams.

Ziel der Softwarelogistik ist es, ein konsistentes, lösungsübergreifendes Change Management einzurichten, das mehrere Vorgehensweisen zum Pflegen, globale Rollouts, einschließlich Lokalisierungen, sowie eine offene Integration mit Produkten von Fremdanbietern bietet.

Qualitäts- und Testmanagement

Neue TREX-Releases werden intern durch ein vordefiniertes Testpaket mit einer standardisierten Testlandschaft und mit nachprüfbaren Testdaten getestet. Dabei werden insbesondere die Bewältigung von Massendaten (mass tests), die Grenzen der Belastbarkeit (stress tests) sowie die Performanz (performance tests) von TREX abgeprüft. Das Testpaket ruft sogenannte Testatome in Form von Python-Skripten auf, die die Basis-Funktionalität von TREX testen und die in folgendem Verzeichnis abgelegt sind.

      UNIX

/usr/sap/<sapsid>/TRX<instance_number>/exe/python_support

      Windows

<disk_drive>:\usr\sap\<SAPSID>\TRX<instance_number>\exe\python_support

Nach der Installation von TREX führen Sie das Python-Skript runInstallationTest.py aus, mit dem die TREX-Grundfunktionen getestet werden. Das Skript ruft einen Subset der TREX-Testatome auf, um das ordnungsgemäße Funktionieren (functional correctness) von TREX zu prüfen. Wenn das Python-Skript erfolgreich abläuft, können Sie sicher sein, dass TREX korrekt installiert ist, die Konfigurationsdateien die notwenigen Einträge enthalten und die TREX-Server laufen.

Transport von TREX-Daten und -Konfiguration

Die Daten liegen auf TREX-Seite in Form von Indizes vor, die aus den Originaldaten der TREX nutzenden Anwendung aufgebaut werden. TREX-Indizes sind also redundant gehaltene Kopien der Daten der Anwendung. Die TREX-Indizes können aus den Originaldaten jederzeit wieder erstellt werden. Für TREX gibt es keinen Datentransport, der mit dem bei SAP üblichen Verfahren vergleichbar wäre und bei dem TREX-Daten und -Konfigurationseinstellungen von einem Entwicklungssystem über ein Konsolidierungssystem in ein Produktivsystem transportiert werden könnten. Es ist jedoch möglich, mithilfe von Python-Skripten TREX-Indizes und -Konfigurationsdateien zwischen Servern hin und her zu kopieren. Es gibt kundenspezifische Lösungen, die für Ihren individuellen Fall einen solchen Transport möglich gemacht haben. Bei einem solchen Datentransport müssen immer die Applikationsdaten konsistent mit den TREX-Daten kopiert werden. Ein solches Verfahren wird von TREX ausdrücklich nicht empfohlen und daher auch nicht unterstützt.

Release- und Upgrade-Management und Support Packages

Die folgende Dokumentation unterstützt Sie bei der Installation, dem Upgrade und der Migration von TREX.

Hinweis

Stellen Sie sicher, dass Sie die aktuelle Version der TREX-Guides verwenden. Sie finden sie im SAP Service Marketplace unter service.sap.com/instguidesNW70

Leitfäden

Beschreibung

Installationsleitfaden SAP NetWeaver 7.0 Search and Classification (TREX) Multiple Hosts

Für Installation und Konfiguration verteilter TREX-Systeme

Installationsleitfaden SAP NetWeaver 7.0 Search and Classification (TREX) Single Host

Für die Einzelplatz-Installation von TREX

Support Package Stack Guides - SAP NetWeaver

Für den Update auf einen neuen Support Package Stack

Zentrales Update einer Systemlandschaft durch Replikation der Binaries

In einem verteilten TREX-System führen Sie das Update auf demjenigen TREX-Rechner aus, auf dem die TREX-Zentralinstanz und das Globale-Dateisystem installiert wurden. In diesem Fall wird zunächst die gewählte TREX-Zentralinstanz durch ein Update aktualisiert und nach dem Neustart von TREX werden anschließend alle TREX-Dialoginstanzen einer TREX-Systemlandschaft automatisch durch die Replikation der aktuellen Binaries aktualisiert.

Implementierung von SAP-Hinweisen

Die folgenden SAP-Hinweise enthalten aktuelle Installationsinformationen sowie Korrekturen zur Installationsdokumentation.

Hinweis

Stellen Sie sicher, dass Sie die aktuellste Version der SAP-Hinweise verwenden. Sie finden die SAP-Hinweise im SAP Service Marketplace unter der Internetadresse service.sap.com/notes.

Relevante SAP-Hinweise

SAP-Hinweis

Titel

Bemerkung

843360

Installing TREX 7.0

Enthält aktuelle Information zur Installation von SAP NetWeaver 7.0 TREX

802987

TREX 7.0: Central Note

Zentraler SAP-Hinweis SAP NetWeaver 7.0 TREX

492305

 

INST: SAP J2EE Engine / Dialog Inst. / Gateway Inst. 6.20

 

Relevant bei einer Installation mit RFC-Verbindung.

Enthält aktuelle Informationen zur SAP-Gateway-Installation

658052

 

TREX 6.0/6.1/7.0: Zusätzliche Informationen zum TREX ABAP Client

 

Relevant bei einer Installation mit RFC-Verbindung.

Enthält Empfehlungen zur Queue-Server-Verwendung sowie Informationen, welche Anwendung welche Version des ABAP-Clients verwendet. Die Informationen sind relevant für Konfigurationsschritte nach der TREX-Installation.

 

Ende des Inhaltsbereichs