Anfang des Inhaltsbereichs

Daten-Cluster im Memory löschen Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Um Datenobjekte im ABAP-Memory zu löschen, verwenden Sie die folgende Anweisung:

Syntax

FREE MEMORY [ID <key>].

Ohne den Zusatz ID <key> löscht diese Anweisung das gesamte Memory, also auch alle zuvor über EXPORT im ABAP- Memory abgelegten Daten-Cluster. Mit dem Zusatz ID <key> löscht diese Anweisung nur das Daten-Cluster mit dieser Bezeichnung.

Achtung

Sie sollten die Anweisung FREE MEMORY nur mit dem ID-Zusatz verwenden, da durch das Löschen des gesamten Memorys auch die Speicherinhalte von eventuellen Systemroutinen verloren gehen.

Beispiel

REPORT demo_data_ext_cluster_free.

DATA: text(10) TYPE c VALUE '0123456789',
      iden(3)  TYPE c VALUE 'XYZ'.

EXPORT text TO MEMORY ID iden.

text = 'xxxxxxxxxx'.
IMPORT text FROM MEMORY ID iden.
WRITE: / sy-subrc, text.

FREE MEMORY ID iden.

text = 'xxxxxxxxxx'.
IMPORT text FROM MEMORY ID iden.
WRITE: / sy-subrc, text.

Die Ausgabe dieses Beispiels ist:

0 0123456789
4 xxxxxxxxxx

Die Anweisung FREE MEMORY löscht den Daten-Cluster "XYZ". Daher ist nach der flogenden IMPORT-Anweisung SY-SUBRC gleich 4 und das Zielfeld unverändert.

Ende des Inhaltsbereichs