Anfang des Inhaltsbereichs

Zuweisung von Datenobjekten an Feldsymbole Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Bevor mit einem Feldsymbol gearbeitet werden kann, muß ihm ein Datenobjekt zugewiesen werden. Bei Feldsymbolen mit aufgeprägter Struktur erfolgt die erste Zuweisung bereits bei der Deklaration. Untypisierte Feldsymbole zeigen nach Programmstart initial auf das vordefinierte Datenobjekt SPACE vom Typ C und der Länge 1. Typisierte Feldsymbole zeigen nach Programmstart auf kein Feld.

Zur Laufzeit können an beliebiger Stelle eines Programms Zuweisungen von Datenobjekten an alle Feldsymbole erfolgen. Während dem Ablauf eines Programms können nacheinander verschiedene Datenobjekte demselben Feldsymbol zugewiesen werden.

Die Anweisung zur Zuweisung eines Datenobjekts an ein Feldsymbol ist ASSIGN. Diese Anweisung hat verschiedene Varianten und Parameter.

Grundformen der ASSIGN-Anweisung

Strukturen komponentenweise zuweisen

Casting von Datenobjekten

Datenbereiche für Feldsymbole

Weiterhin können Feldsymbolen einzelne Zeilen von internen Tabellen zugewiesen werden. Mehr dazu unter Interne Tabellen bearbeiten.

Mit der Anweisung

UNASSIGN <FS>.

kann man zur Laufzeit explizit dafür sorgen, daß einem Feldsymbol <FS> kein Datenobjekt zugewiesen ist. Jede Verwendung eines Feldsymbols ohne zugewiesenes Datenobjekt führt zu einem Laufzeitfehler. Ein spezieller logischer Ausdruck erlaubt es, die Zuweisung zu einem Feldsymbol zu überprüfen.

Ende des Inhaltsbereichs