Anfang des Inhaltsbereichs

Wertzuweisungen Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Dieser Abschnitt beschreibt die grundlegenden ABAP-Anweisungen zum Ändern des Feldinhalts von Variablen. Beim Start eines ABAP-Programms haben Variablen einen Startwert, der z.B. in der DATA-Anweisung explizit festgelegt werden kann. Neben vielfältigen Möglichkeiten den Inhalt von Variablen über Benutzerschnittstellen und Open SQL zu füllen, sind Wertzuweisungen von programmlokalen Datenobjekten zu Variablen die wichtigste Methode Feldinhalte zu ändern. Dabei spielt die Anweisung MOVE, die gleichbedeutend zum Zuweisungsoperator (=) ist, die Hauptrolle. Die meisten anderen Wertzuweisungen werden intern auf die Semantik der Anweisung MOVE zurückgeführt. Dies spielt insbesondere in Hinblick auf Typkonvertierungen ein Rolle.

Eine weitere Anweisung zur Wertübergabe an Variablen, die hauptsächlich beim Füllen von Characterfeldern eine Bedeutung hat, ist WRITE TO.

Schließlich erlaubt es die Anweisung CLEAR, Datenobjekte auf ihren typgerechten Initialwert zurückzusetzen.

Werte mit MOVE zuweisen

Werte mit WRITE TO zuweisen

Werte auf Initialwerte setzen

Ende des Inhaltsbereichs