Anfang des Inhaltsbereichs

Funktionsdokumentation Festlegen "Abstimmkonto für Kontoart" Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Verwendung

In diesem Feld kennzeichnen Sie Sachkonten als Abstimmkonten. Für jede Nebenbuchhaltung müssen Sie im Sachkontenbereich mindestens ein Abstimmkonto führen. Wenn Sie auf ein Konto der Nebenbuchhaltung buchen, bucht das System automatisch auf das entsprechende Abstimmkonto mit.

Das Konto "Forderungen aus Lieferung und Leistungen" ist z.B. das Abstimmkonto für Debitoren. Geben Sie ein D für Debitor in das Feld Abstimmkonto für Kontoart ein. Geben Sie in dieses Feld ein K für Kreditor ein.

Durch die Abstimmkontentechnik ist es möglich, jederzeit eine Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung zu erstellen, da die Beträge, die auf die Konten der Nebenbuchhaltung gebucht werden, direkt im Hauptbuch mitgebucht werden.

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Bei den regelmäßigen Abstimmarbeiten prüfen Sie, ob der Saldo des Abstimmkontos dem Saldo der entsprechenden Konten der Nebenbuchhaltung entspricht.

Abstimmkonten definieren Sie, indem Sie im Sachkontenstammsatz angeben, für welche Kontoart (z.B. Anlagen, Kreditoren oder Debitoren) das Konto verwendet werden soll. Damit kann das Konto nur Konten der entsprechenden Nebenbuchhaltung zugewiesen werden. Die Zuordnung eines Kontos der Nebenbuchhaltung zum Abstimmkonto legen Sie im Kontostammsatz der Nebenbuchhaltung fest. Abstimmkonten können Sie nicht manuell bebuchen.

Beispiel

Sie haben ein Abstimmkonto "Forderungen" für die Debitorenbuchhaltung angelegt. In den Stammsätzen der Debitorenkonten müssen Sie die Kontonummer des Abstimmkontos angeben. Das System überprüft, ob das genannte Abstimmkonto für die Kontoart Debitoren zulässig ist.

Weitere Informationen zum Abstimmkonto erhalten Sie in den Abschnitten "Debitorenstammdaten" und "Kreditorenstammdaten" in der Dokumentation FI - Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung.

Die Abstimmarbeiten werden im Dokument FI - Abschlußarbeiten und Berichtswesen beschrieben.

Ende des Inhaltsbereichs