Anfang des Inhaltsbereichs

Was bedeutet ABAP Objects? Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

SAP führte zu Release 4.0 den Begriff ABAP Objects ein. Dieser Begriff steht für die objektorientierte Spracherweiterung der Programmiersprache ABAP.

SAP bewegte sich schon seit längerer Zeit in Richtung Objektorientierung. Mit der Entwicklungsumgebung ABAP Workbench werden R/3-Repository-Objekte wie z.B. Programme, Berechtigungs-Objekte, Sperr-Objekte, Customizing Objekte usw. erstellt und verwaltet. Funktionsbausteine ermöglichen die Kapselung von Funktionalität in ausgelagerten Programmen mit fest definierten Schnittstellen. Das Business Object Repository (BOR) ermöglicht die Erstellung von SAP-Business-Objekten für interne und externe Interoperabilität (DCOM / CORBA). Bisher bezogen sich die meisten dieser objektorientierten Ansätze ausschließlich auf das System-Design und wurden nicht durch die Sprache ABAP unterstützt.

Die objektorientierte Spracherweiterung

ABAP Objects erweitert ABAP um eine komplette Menge objektorientierter Sprachelemente. Die objektorientierte Erweiterung von ABAP baut auf dem bisherigen Sprachumfang auf und ist fast vollständig mit diesem kompatibel. Dadurch werden die Vorteile der objektorientierten Programmierung wie Kapselung, Interfaces, Vererbung etc. auch in ABAP einsetzbar, um komplexe Anwendungen besser kontrollieren zu können und um sie zu vereinfachen.

ABAP Objects können in bestehenden Programmen verwendet werden, und fast der gesamte übrige ABAP-Sprachumfang ist in den Methoden von ABAP Objects einsetzbar. Im Kontext von ABAP Objects gibt es aber einige Syntaxverschärfungen, die auch außerhalb von Klassen verwendet werden sollten, wo aber aus Kompatibilitätsgründen die alten Formen nicht verboten werden können. Beispielsweise ist nur noch der TYPE-Bezug auf Dictionarytypen erlaubt, Schnittstellenparameter müssen typisiert werden und die Namen von Komponenten in Klassen, also Attribute, Methoden und Ereignisse, dürfen nur aus den Zeichen "A-Z", "0-9" und "_" aufgebaut werden und dürfen nicht mit einer Ziffer beginnen. Eine ausführliche Zusammenstellung der Syntaxverschärfungen in ABAP Objects findet sich in der Schlüsselwortdokumentation unter ABAP Objects ® Übersicht ® Anweisungen in ABAP Objects.

Die objektorientierte Erweiterung von ABAP wurde anhand der Vorbilder Java und C++ spezifiziert. Sie ist kombatibel zu externen Objektschnittstellen wie DCOM und CORBA. Durch die Implementierung von objektorientierten Sprachelementen in den Kernel der Sprache ABAP erhöht sich die Geschwindigkeit beim Arbeiten mit Objekten erheblich. Bisherige Objekte, wie z.B. SAP-Business-Objekte oder GUI-Objekte werden von der Implementierung in ABAP Objects profitieren.

Last but not least ist ABAP Objects vollständig in den ABAP Debugger integriert

Ende des Inhaltsbereichs