Anfang des Inhaltsbereichs

Dialogmodule Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Ein Dialogmodul wird durch folgende Anweisungen definiert:

MODULE <mod> OUTPUT|[INPUT].
...
ENDMODULE

Der Zusatz OUTPUT definiert ein Dialogmodul <mod>, das zum Zeitpunkt PBO aus der Bildschirmablauflogik eines beliebigen Dynpros des ABAP-Programms aufgerufen werden kann.

Der Zusatz INPUT definiert ein Dialogmodul <mod>, das zum Zeitpunkt PAI aus der Bildschirmablauflogik eines beliebigen Dynpros des ABAP-Programms aufgerufen werden kann. Der Zusatz INPUT ist der Standardwert und könnte deshalb auch weggelassen werden.

Es können zwei Dialogmodule <mod> in einem Programm definiert werden, falls eines den Zusatz OUTPUT und das andere den Zusatz INPUT hat.

Dialogmodule haben keinen lokalen Datenbereich. Alle deklarativen Anweisungen in Dialogmodulen werden den globalen Datendeklarationen des ABAP-Programms zugeschlagen. Deshalb sollten alle deklarativen Schlüsselwörter prinzipiell am Anfang des Programms aufgeführt werden (siehe auch Aufbau von ABAP-Programmen).

 

 

Ende des Inhaltsbereichs