Anfang des Inhaltsbereichs

Nachrichtenverarbeitung Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Die Nachrichtenverarbeitung richtet sich nach dem in der MESSAGE-Anweisung angegebenen Nachrichtentyp und nach dem Kontext, in dem die Anweisung ausgeführt wird.

Nachrichtentypen

A

Abbruchmeldung

Das Programm wird nach Anzeige der Nachricht in einem Dialogfenster abgebrochen. Das System kehrt nach Bestätigung durch den Benutzer in das vorhergehende Bereichsmenü zurück.

E

Fehlermeldung

Das Programm wird nach Anzeige der Nachricht je nach Kontext entweder abgebrochen oder es wird ein Fehlerdialog geführt.

I

Information

Das Programm wird nach Anzeige der Nachricht in einem Dialogfenster und Bestätigung durch den Benutzer nach der MESSAGE-Anweisung fortgesetzt.

S

Statusmeldung

Das Programm wird nach der MESSAGE-Anweisung normal fortgesetzt und die Nachricht wird in der Statuszeile des folgenden Bildschirmbilds angezeigt.

W

Warnung

Das Programm wird nach Anzeige der Nachricht je nach Kontext entweder abgebrochen oder es wird ein Fehlerdialog geführt.

X

Exit

Das Programm wird ohne Anzeige der Nachricht mit einem Kurzdump abgebrochen. Programmabbrüche mit Kurzdumps treten in der Regel nur bei Laufzeitfehlern auf. Der Nachrichtentyp X erlaubt das bewußte Auslösen solcher Abbrüche. Der Kurzdump enthält die Nachrichtenkennung.

Kontexte

Nachrichten, insbesondere solche die mit dem Nachrichtentyp E oder W gesendet werden, werden kontextabhängig verarbeitet. Die folgenden Abschnitte fassen die wichtigsten Regeln für die möglichen Kontexte zusammen:

Nachrichten ohne Bildschirmbezug

Nachrichten auf Dynpros

Nachrichten auf Selektionsbildern

Nachrichten auf Listen

Nachrichten in Funktionsbausteinen und Methoden

Das ausgelieferte Programm DEMO_MESSAGES demonstriert die Verarbeitung der verschiedenen Nachrichtentypen in den verschiedenen Kontexten.

Ende des Inhaltsbereichs