Anfang des Inhaltsbereichs

Komplexe Selektionen definieren Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Die bei weitem wichtigste Aufgabe von Selektionsbildern ist es, dem Benutzer zu ermöglichen, die zu lesende Datenmenge vor einem Zugriff auf Datenbanktabellen so klein wie möglich zu halten. Für Benutzer kann hier auch ein aufrufendes ABAP-Programm stehen. Diese Bedeutung des Selektionsbild ist auch aus der Abbildung unter Direkte Ausführung - Reports ersichtlich.

Die über PARAMETERS definierten Eingabefelder für Einzelwerte können diese Aufgabe nicht erfüllen. ABAP enthält für diesen Zweck sogenannte Selektionskriterien. Selektionskriterien stellen eine komfortable Möglichkeit dar, um komplexe Abgrenzungen zu behandeln. Selektionskriterien können mit den Spalten von Datenbanktabellen, aber auch mit programmlokalen Feldern verknüpft werden. Während jedes Selektionskriterium genau einer Spalte einer Datenbanktabelle zugeordnet werden kann, kann eine Datenbanktabelle mit mehreren Selektionskriterien verbunden sein (z.B. ein Kriterium für jede Spalte). Bei der Verwendung von Selektionskriterien für komplexe Selektionen müssen keinerlei umständliche logische Ausdrücke programmiert werden, da diese Aufgabe intern gelöst wird.

Während Parameter in ABAP-Programmen als elementare Variablen deklariert werden, werden Selektionskriterien durch spezielle interne Tabellen, den sogenannten Selektionstabellen, verwirklicht. Um ein Selektionskriterium zu definieren muß im Deklarationsteil mit der Anweisung SELECT-OPTIONS eine Selektionstabelle deklariert werden. Dann erscheinen auf dem Selektionsbild die zugehörigen Eingabemöglichkeiten.

Die Anweisung SELECT-OPTIONS kann für Standardselektionsbilder und für eigenständige Selektionsbilder verwendet werden. Falls das Programm mit einer logischen Datenbank verknüpft ist, müssen einige spezielle Regeln für die Behandlung der Selektionskriterien beachtet werden. Die Varianten der Anweisung SELECT-OPTIONS, die für die programmspezifischen Selektionen wichtig sind, werden in den folgenden Abschnitten beschrieben.

Es gibt auch spezielle Varianten der SELECT-OPTIONS-Anweisung zur Definition von datenbankspezifischen Selektionen in logischen Datenbanken. Mehr dazu in der Schlüsselwortdokumentation und im Abschnitt über Logische Datenbanken.

Selektionstabellen

Grundform von Selektionskriterien

Selektionskriterien und logische Datenbanken

Vorschlagswerte für Selektionskriterien

Eingabe auf eine Zeile beschränken

Eingabe auf Einzelwerte beschränken

Weitere Zusätze für Selektionskriterien

Ende des Inhaltsbereichs