Anfang des Inhaltsbereichs

Eingabefelder ausblenden Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Um das Eingabefeld eines Parameters nicht in das Selektionsbild aufzunehmen, verwendet man:

PARAMETERS <p> ...... NO-DISPLAY ......

Der Parameter <p> wird deklariert, aber nicht auf dem Selektionsbild angezeigt.

Gehört der Parameter zum Standardselektionsbild kann ihm entweder bei der Deklaration über den DEFAULT-Zusatz ein Wert oder während dem Ereignis INITIALIZATION ein Wert zugewiesen werden. Falls das ausführbares Programm mit SUBMIT aufgerufen wurde, kann der Wert auch vom aufrufenden Programm übergeben werden.

Bei selbstdefinierten Selektionsbildern genügt es, wenn ein Wert irgendwann vor dem Aufruf des Selektionsbilds an den Parameter zugewiesen wird.

Um einen Parameter nur unter bestimmten Bedingungen anzuzeigen, z.B. in Abhängigkeit von Werten, die der Benutzer in andere Eingabefelder des Selektionsbilds eingibt, kann der Zusatz NO-DISPLAY nicht verwendet werden. Mit NO-DISPLAY ist der Parameter zwar Element der Schnittstelle für Programmaufrufe, aber nicht Element des Selektionsbilds und kann folglich nicht mit der Anweisung MODIFY SCREEN sichtbar gemacht werden.

Um einen Parameter, der ein Element des Selektionsbilds ist, zu verbergen, muß er ohne den Zusatz NO-DISPLAY deklariert werden und seine Anzeige muß mit MODIFY SCREEN unterdrückt werden.

 

 

Ende des Inhaltsbereichs