Anfang des Inhaltsbereichs

Druckformat festlegen Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Sie können das Druckformat über die Anweisung PRINT-CONTROL festlegen:

Syntax

PRINT-CONTROL <formats> [LINE <lin>] [POSITION <col>].

Ohne die Zusätze LINE und POSITION setzt diese Anweisung das in <formats> angegebene Druckformat für alle ab der aktuellen Ausgabeposition (Systemfelder SY-COLNO und SY-LINNO) ausgedruckten Zeichen. Durch den Zusatz LINE setzen Sie das Druckformat ab der Zeile <lin>. Durch den Zusatz POSITION setzen Sie das Druckformat ab Spalte <pos>.

In <formats> können Sie verschiedene Druckformatangaben machen. Das System transferiert die Angaben in einen druckerunabhängigen Code namens Print-Control. Beim Drucken übersetzt das System den Code Print-Control je nach ausgewähltem Drucker in druckerspezifische Steuerzeichen.

Die folgende Tabelle listet die möglichen Zusätze <formats> und den zugehörigen Code Print-Control auf:

<formats>

Code

Bedeutung

CPI <cpi>

CI<cpi>

Zeichen pro Inch

LPI <lpi>

LI<lpi>

Zeilen pro Inch

COLOR BLACK

CO001

Farbe Schwarz

COLOR RED

CO002

Farbe Rot

COLOR BLUE

CO003

Farbe Blau

COLOR GREEN

CO004

Farbe Grün

COLOR YELLOW

CO005

Farbe Gelb

COLOR PINK

CO006

Farbe Rosa

LEFT MARGIN <lfm>

LM<lfm>

Abstand vom linken Rand

FONT <fnt>

FO<fnt>

Schriftart

FUNCTION <code>

<code>

Direkteingabe eines Codes

Es gibt viel mehr Print-Control-Codes als Zusätze <formats>. Deshalb können Sie alle Print-Control-Codes über den Zusatz FUNCTION auch direkt angeben.

Achtung

Verwenden Sie die Druckformate nur für Formatierungen, die bei der Aufbereitung für das Ausgabebild nicht möglich oder sinnvoll sind, wie z.B. Größenangaben oder Schriftarten. Alle übrigen Formate, sollten Sie wie unter Aufbereitungsoptionen oder Formatierung der Ausgabe beschrieben einstellen. Diese Formate werden auch beim Drucken berücksichtigt (falls der angesprochene Drucker sie unterstützt).

Um die für einen bestimmten Drucker möglichen Codes zu finden, wählen Sie Werkzeuge ® Administration ® Spool ® Spool-Verwaltung. Sie gelangen auf das Bild Spool Administration Einstieg (Transaktion SPAD).

Durch Auswahl der einzelnen Komponenten erhalten Sie unter anderem folgende Informationen:

Auswahl

Information

Ausgabegeräte

Liste der installierten Drucker mit Angabe des Gerätetyps

Gerätetypen

Beschreibung der Gerätetypen

Übliche Print-Control

Liste der Print-Control-Codes

Print-Control für Gerätetyp

Zuordnung von druckerspezifischen Steuerzeichen zu den Print-Control-Codes für jeden Gerätetyp

Seitenformate

Liste von Seitenformaten

Arten der Aufbereitung

Liste der möglichen Aufbereitungen

Aufbereitungen für Gerätetyp

Zuordnung von Aufbereitungen zu einem Gerätetyp

Unter Print-Control für Gerätetyp finden Sie, welche Print-Control-Codes für den von Ihnen gewünschten Drucker möglich sind, indem Sie einen Gerätetyp aus der erscheinenden Liste auswählen.

Dort sehen Sie, ob zu einem Print-Control-Code druckerspezifische Steuerzeichen gepflegt sind. Über Info erhalten Sie in einem Dialogfenster zusätzliche Informationen zu den einzelnen Codes.

Ausführliche Informationen zur Spool-Administration finden Sie in der Dokumentation StrukturlinkSAP-Druckhandbuch (BC-CCM-CRM) .

Beispiel

Das folgende ausführbare Programm (Report) sei mit der logischen Datenbank F1S verknüpft.

REPORT demo_list_print_control LINE-SIZE 60.

TABLES spfli.

PRINT-CONTROL FUNCTION: 'SABLD' LINE 1,
                        'SAOFF' LINE 2,
                        'SAULN' LINE 3.

GET spfli.
  WRITE: / spfli-carrid,   spfli-connid,  spfli-cityfrom,
           spfli-airpfrom, spfli-cityto,  spfli-airpto.

Falls in der Tabelle T02DD die Druckersteuerzeichen wie in obiger Abbildung zu den Print-Control-Codes SABLD, SAOFF und SAULN definiert sind, wird der Ausdruck wie folgt formatiert:

1996/03/13                  SPFLI                          1
------------------------------------------------------------
AA  0017 NEW YORK             JFK SAN FRANCISCO        SFO
AA  0064 SAN FRANCISCO        SFO NEW YORK             JFK
DL  1699 NEW YORK             JFK SAN FRANCISCO        SFO
DL  1984 SAN FRANCISCO        SFO NEW YORK             JFK
LH  0400 FRANKFURT            FRA NEW YORK             JFK

....

Das Druckformat für die erste Zeile wird mit dem Print-Control-Code SABLD auf Fettdruck gesetzt. Der Print-Control-Code SAOFF schaltet den Fettdruck ab der zweiten Zeile wieder ab. Mit dem Print-Control-Code SAULN werden die alle Zeilen ab Zeile 3 unterstrichen.

Ende des Inhaltsbereichs