Anfang des Inhaltsbereichs

Linken und oberen Rand festlegen Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Sie legen die Größe des linken und oberen Rands einer Druckseite mit folgender Anweisung fest:

Syntax

SET MARGIN <x> [<y>].

Diese Anweisung bewirkt, daß die aktuelle Druckseite mit <x> Spalten Abstand von der linken Seitenbegrenzung und gegebenenfalls mit <y> Zeilen Abstand von der oberen Seitenbegrenzung ins Spool-System gesendet wird.

Die Anweisung setzt den Inhalt der Systemfelder SY-MACOL und SY-MAROW auf <x> bzw. <y>. Diese Systemfelder bestimmen beim Ausdrucken die Anzahl der Spalten am linken Rand bzw. die Anzahl der Zeilen am oberen Rand.

Die gesetzten Werte gelten für alle folgenden Seiten bis zur nächsten Anweisung SET MARGIN. Bei mehreren Anweisungen SET MARGIN auf einer Seite wirkt die jeweils letzte.

Beispiel

Das folgende ausführbare Programm (Report) ist mit der logischen Datenbank F1S verknüpft.

REPORT demo_list_set_margin LINE-SIZE 60.

TABLES spfli.

SET MARGIN 5 3.

GET spfli.
  WRITE: / spfli-carrid,   spfli-connid,  spfli-cityfrom,
           spfli-airpfrom, spfli-cityto,  spfli-airpto.

Wählt der Benutzer nach dem Programmstart Ausführen auf dem Selektionsbild, erscheint folgende Liste auf dem Ausgabebild:

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Die Anweisung SET MARGIN hat keine Wirkung.

Wählt der Benutzer nach dem Programmstart Ausführen und Drucken auf dem Selektionsbild, wird die Liste während der Erstellung gedruckt. Über System ® Dienste ® Druckaufträge kann sich der Benutzer den gespeicherten Spool-Auftrag ansehen:

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Die Liste ist um fünf Spalten nach rechts und drei Zeilen nach unten verschoben.

Ende des Inhaltsbereichs