Anfang des Inhaltsbereichs

Felder als Hotspot ausgeben Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Hotspots sind besondere Bereiche einer Ausgabeliste, für die ein Einfachklick mit der Maus genügt um ein Ereignis (z.B. AT LINE-SELECTION) auszulösen. Auf Feldern, die nicht als Hotspot formatiert sind, benötigt man zum Auslösen eines Ereignisses einen Doppelklick oder eine Funktionstaste. Mehr Informationen zu Ereignissen während der Listenverarbeitung finden Sie unter Benutzeraktionen auf Listen.

Um Bereiche als Hotspot auszugeben, verwenden Sie die FORMAT-Anweisung wie folgt:

Syntax

FORMAT HOTSPOT [ON|OFF].

Um Felder zur Laufzeit als Hotspot zu kennzeichnen, schreiben Sie:

FORMAT HOTSPOT = <h>.

Mit dem Zusatz ON (bzw. mit <h> ungleich Null) formatiert diese Anweisung nachfolgende Ausgaben als Hotspots. Fährt der Benutzer mit der Maus über solch ein Feld, ändert sich der Mauszeiger in eine Hand mit gestrecktem Zeigefinger. Solange diese Hand zu sehen ist, löst ein Einfachklick ein Ereignis aus. Zusätzlich zum Wechsel des Mauszeigers kann es durchaus sinnvoll sein, Hotspots durch farbliche Änderungen hervorzuheben.

Der Zusatz HOTSPOT wirkt nicht, wenn gleichzeitig die Option INPUT ON gesetzt ist, da ansonsten der Cursor nicht mehr in ein Eingabefeld gesetzt werden könnte. Ebenso lassen sich Linien und mit SKIP erzeugte Leerzeilen nicht als Hotspot formatieren.

Beispiel

REPORT demo_list_format_hotspot.

INCLUDE <list>.

START-OF-SELECTION.

  WRITE 'Now comes a'.

  FORMAT HOTSPOT ON COLOR 5 INVERSE ON.
  WRITE 'HOTSPOT'.
  FORMAT HOTSPOT OFF COLOR OFF.

AT LINE-SELECTION.

  WRITE / 'New list AT-LINE-SELECTION'.
  SKIP.
  WRITE 'This is also a hotspot:'.

  WRITE icon_list AS ICON HOTSPOT.

In diesem Programm wird beim Ereignis START-OF-SELECTION ein Teil der ersten Zeile als Hotspot formatiert. Der Standardseitenkopf ist als Textelement definiert. Bewegt der Benutzer den Mauszeiger auf das Wort HOTSPOT in der Ausgabe, verwandelt dieser sich in eine Hand:

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Durch einen Einfachklick wird das Ereignis AT-LINE-SELECTION ausgelöst. Zu diesem Ereignis wird im Programm eine Folgeliste erzeugt, die wieder einen Hotspot enthält. In der Folgeliste ist eine Ikone als Hotspot formatiert:

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Mehr Information zum Ereignis AT-LINE-SELECTION und zu Folgelisten finden Sie unter Benutzeraktionen auf Listen.

 

 

Ende des Inhaltsbereichs