Anfang des Inhaltsbereichs

Linien und Leerzeilen Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Horizontale Linien

Sie können horizontale Linien mit folgender Syntax auf dem Ausgabebild erzeugen:

Syntax

ULINE [AT [/][<pos>][(<len>)]].

Das entspricht

WRITE [AT [/][<pos>][(<len>)]] SY-ULINE.

Die Formatangaben nach AT sind dieselben wie die für die WRITE-Anweisung unter WRITE-Ausgabedaten auf dem Bildschirm positionieren beschriebenen.

Wenn keine Formatangaben angegeben sind, wird eine neue Zeile erzeugt und mit einer horizontalen Linie gefüllt. Wenn Sie Formatangaben verwenden, werden die horizontalen Linien entsprechend ausgegeben.

Als dritte Möglichkeit zum Anlegen horizontaler Linien können Sie eine Folge von Trennstrichen in eine WRITE-Anweisung schreiben:

WRITE [AT [/][<pos>][(<len>)]] '-----...'.

Vertikale Linien

Sie können vertikale Linien mit folgender Syntax ausgeben:

Syntax

WRITE [AT [/][<pos>]] SY-VLINE.

oder

WRITE [AT [/][<pos>]] '|'.

Leerzeilen

Sie können Leerzeilen mit folgender Syntax erzeugen:

Syntax

SKIP [<n>].

Ausgehend von der aktuellen Zeile wird eine vorgegebene Anzahl von Leerzeilen <n> in das Ausgabebild geschrieben. Falls <n> fehlt, wird eine einzige Leerzeile ausgegeben. Mit der Anweisung WRITE allein können Sie in der Standardeinstellung keine Leerzeilen erzeugen.

So können Sie die Ausgabedaten in eine bestimmte Zeile auf dem Bildschirm stellen:

Syntax

SKIP TO LINE <n>.

Sie können die Ausgabe nach oben oder unten positionieren.

Weitere Informationen und Beispiele finden Sie unter Komplexe Listen erstellen.

 

 

 

Ende des Inhaltsbereichs