Anfang des Inhaltsbereichs

Logische Datenbanken bearbeiten Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Logische Datenbanken werden mit dem Werkzeug Logical Database Builder der ABAP Workbench bearbeitet. Der Aufruf dieses Werkzeugs erfolgt über die Transaktionscodes SE36 bzw. SLDB, über Werkzeuge ® ABAP Workbench ® Entwicklung ® Programmierumfeld ® Logical Database Builder oder über Vorwärtsnavigation aus dem Repository Browser bzw. anderen Werkzeugen der ABAP Workbench.

Im Feld Logische Datenbank kann ein bis zu zwanzigstelliger Name einer logischen Datenbank angegeben werden, wobei ein in zwei Schrägstriche eingeschlossener drei- bis zehnstelliger Namensraumpräfix Teil des Namens sein kann.

Auf dem Einstiegsbild können logische Datenbanken angelegt, kopiert und gelöscht werden. Es können nur logische Datenbanken gelöscht werden, die nicht mit einem ausführbaren Programm verknüpft sind. Auch wenn eine logische Datenbank mit keinem ausführbaren Programm verknüpft ist, kann sie noch durch den Funktionsbaustein LDB_PROCESS aufgerufen werden. Vor einer Löschung sollte dies überprüft werden. Die Funktion Verwendungsnachweis zeigt jedoch nur die Verknüpfung mit ausführbaren Programmen.

Die einzelnen Komponenten der logischen Datenbank können direkt ausgewählt werden werden. Bei der Bearbeitung der Komponenten erlauben es zwei Pfeiltasten in der Drucktastenleiste vorwärts und rückwärts zwischen den wichtigsten Komponenten zu navigieren. Ebenso kann immer die übliche Funktion Springen für die Navigation zwischen den einzelnen Komponenten verwendet werden.

 

Logische Datenbank anlegen

Struktur bearbeiten

Suchhilfe bearbeiten

Selektionen bearbeiten

Datenbankprogramm bearbeiten

Weitere Komponenten bearbeiten

Performanceverbesserungen

Ende des Inhaltsbereichs