Anfang des Inhaltsbereichs

Modularisierungstechniken Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Jedes ABAP-Programm ist modular aus Verarbeitungsblöcken aufgebaut (siehe Aufbau von ABAP-Programmen). Bei den Verarbeitungsböcken unterscheiden wir solche, die nur von außerhalb eines ABAP-Programms durch das ABAP-Laufzeitsystem aufgerufen werden können, und solche, die auch durch ABAP-Anweisungen in ABAP-Programmen aufgerufen werden können.

Verarbeitungsblöcke, die durch das ABAP-Laufzeitsystem aufgerufen werden:

Verarbeitungsblöcke, die aus ABAP-Programmen aufgerufen werden:

Die aus ABAP-Programmen aufrufbaren Verarbeitungsblöcke heißen Prozeduren.

Zusätzlich zur Modularisierung in Verarbeitungsblöcken bietet ABAP die Möglichkeit der Quelltext-Modularisierung, die es erlaubt ABAP-Anweisungen entweder lokal in Makros oder global in Include-Programmen zusammenzufassen.

Dieser Abschnitt zeigt die Modularisierung in Quelltext-Module und Prozeduren. Diese Art der Modularisierung dient der Les- und Pflegbarkeit von ABAP-Programmen, der Vermeidung von Redundanzen, der Wiederverwendbarkeit von Funktionalität und der Kapselung von Daten.

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Die Modularisierung von ABAP-Programmen in Ereignisblöcke und Dialogmodule dient dagegen der generellen Ausführung von ABAP-Programmen und wird in ABAP Ausführung behandelt.

Ende des Inhaltsbereichs