Anfang des Inhaltsbereichs

Contexte anlegen und pflegen Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Zum Anlegen eines Contexts öffnen Sie den Context Builder (Transaktion SE33) und geben Sie einen Namen in das Feld Context ein, das die Aufgabe des Contexts beschreibt, markieren aus den Teilobjekten den Eintrag Felder und Module und wählen Anlegen.

Im folgenden Bild pflegen Sie die Attribute des Contexts:

Nach dem Sichern können Sie direkt Felder und Module auswählen und gelangen auf das Context-Pflegebild:

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Auf diesem Bild sehen Sie drei Tabellen, in denen Sie die Felder, die Module und die Schnittstellen der einzelnen Module pflegen können. Durch Auswahl von Vergrößern Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt können Sie die einzelnen Tabellen bequemer pflegen.

Die Inhalte der einzelnen Tabellen hängen voneinander ab und werden teilweise automatisch gefüllt.

Die nächsten drei Topics zeigen an einfachen Beispielen, wie Sie Contexte mit unterschiedlichen Modulen anlegen können:

 

Tabellen als Module

Funktionsbausteine als Module

Contexte als Module

 

 

Ende des Inhaltsbereichs