Anfang des Inhaltsbereichs

Includes mit Gruppennamen Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Durch Redefinition von Strukturen unter Verwendung von INCLUDES mit Gruppen-namen ist es möglich, Teile komponentenübergreifend auf symbolische Weise zu selektieren. Neben der Vereinbarung im ABAP-Programm besteht auch die Möglichkeit, Gruppennamen im Dictionary zu vergeben. Folgende Ausprägungen sind im ABAP verfügbar:

INCLUDE TYPE      t1 AS grpname[RENAMING WITH SUFFIX suffix].

INCLUDE STRUCTURE s1 AS grpname[RENAMING WITH SUFFIX suffix].

Durch die Einführung eines Gruppennamens für ein Include im DDIC oder durch den Zusatz AS grpname in ABAP kann der durch das Include definierte Teilbereich der Struktur symbolisch über den Gruppennamen angesprochen werden. Das folgende Beispiel faßt Teile einer ABAP-Struktur zu einer Gruppen zusammen, die an ein Unterprogramm übergeben wird:

Beispiel

* Verwendung von Includes mit Gruppennamen

TYPES: BEGIN OF name,
         vorname(20)   TYPE C,
         nachname(30)  TYPE C,
       END OF name.

TYPES: BEGIN OF person,
         geschlecht(1) TYPE X.
         INCLUDE TYPE name AS pname.
TYPES:   alter         TYPE I,
         gewicht       TYPE P,
       END OF person.

DATA:  s2 TYPE person.

PERFORM use_name USING s2-pname.

 

 

Ende des Inhaltsbereichs