Anfang des Inhaltsbereichs

ABAP-Entwicklung unter Unicode Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Ein Unicode-fähiges ABAP-Programm (UP) ist ein Programm, bei dem alle Unicode-Prüfungen wirksam sind. Ein solches Programm liefert in einem Nicht-Unicode-System (NUS) dieselben Ergebnisse wie in einem Unicode-System (US). Um die entsprechenden Syntaxprüfungen durchzuführen, muß das Unicodeflag in den Dynpros der Programm- und Klasseneigenschaften aktiviert werden.

In einem US können nur Programme ausgeführt werden, die das Unicodeflag gesetzt haben. Für alle SAP-Programme muß zukünftig das Unicodeflag gesetzt sein, damit sie auf Unicode-Systemen laufen können. Ist das Unicodeflag für ein Programm gesetzt, erfolgt die syntaktische Prüfungen und die Programmausführung gemäß den Regeln, die in diesem Dokument beschriebenen sind. Dies ist unabhängig davon, ob es sich um ein US oder ein NUS handelt. Das Unicodeflag wird zukünftig für alle Programme und Klassen gesetzt, die neu angelegt werden.

Ist das Unicodeflag nicht gesetzt, kann das Programm nur in einem NUS ausgeführt werden. Für solche Programme sind die nachfolgend beschriebenen Syntax- und Semantikänderungen nicht wirksam. Es können jedoch alle Spracherweiterungen benutzt werden, die im Zusammenhang mit der Unicode-Umstellung eingeführt wurden.

Die mit dem Unicodeflag verbundenen Änderungen und Einschränkungen bewirken, daß Programme in US und NUS weitestgehend mit gleicher Semantik ausgeführt werden, wobei in wenigen Fällen dennoch Unterschiede auftreten können. Programme, die in beiden Systemen laufen sollen, müssen daher auch auf beiden Plattformen getestet werden.

Empfehlung

Für die Umstellung von Programmen auf US wird folgendes Vorgehen empfohlen:

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

 

 

Ende des Inhaltsbereichs