Anfang des Inhaltsbereichs

Dynamischer Dictionary-Bezug Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Um den Datentyp eines Parameters dynamisch auf einen Datentyp aus dem ABAP Dictionary zu beziehen, schreibt man:

PARAMETERS <p> LIKE (<name>)...

Zum Zeitpunkt, an dem das Selektionsbild aufgerufen wird, muß im Feld <name> der Name eines Datentyps aus dem ABAP Dictionary stehen. Zur Zeit ist dabei nur der Bezug auf Felder von Datenbanktabellen, Views und Strukturen unterstützt. Der Parameter übernimmt dynamisch die Attribute des Typs aus dem Dictionary, also technische Eigenschaften und Hilfetexte. Falls im Programm kein Selektionstext zu dem Parameter angelegt wird, erscheint als Beschriftung auf dem Selektionsbild auch der Feldbezeichner aus dem Dictionary. Ansonsten erscheint der Selektionstext.

Der Inhalt des Felds <name> wird dem Programm entnommen, in dem das Selektionsbild definiert ist. Wenn das Selektionsbild im Selektionsteil einer logischen Datenbank definiert ist, wird also das Feld <name> des zugehörigen Datenbankprogramms verwendet.

Beispiel

REPORT demo_sel_screen_parameters_2 .

DATA name(20) TYPE c.

SELECTION-SCREEN BEGIN OF SCREEN 500.
PARAMETERS p_carr LIKE (name).
SELECTION-SCREEN END OF SCREEN 500.

name = 'SPFLI-CARRID'.

CALL SELECTION-SCREEN 500.

Das aufgerufene Selektionsbild sieht wie folgt aus:

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Feldlänge, Selektionstext und Feldhilfe kommen dynamisch vom Feld CARRID der Datenbanktabelle SPFLI.

 

 

Ende des Inhaltsbereichs