Anfang des Inhaltsbereichs

Datenreferenzen dereferenzieren Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Um auf den Inhalt eines Datenobjekts zugreifen zu können, auf das eine Datenreferenz zeigt, muß diese wie folgt dereferenziert werden.

ASSIGN <dref>->* TO <FS> [CASTING ...].

Diese Anweisung weist dem Feldsymbol <FS> das Datenobjekt zu, auf das die Datenreferenz in der Referenzvariablen <dref> zeigt. Bei erfolgreicher Zuweisung wird SY-SUBRC auf Null gesetzt.

Falls das Feldsymbol vollständig generisch ist, übernimmt es den Datentyp des Datenobjekts. Bei teilweiser oder vollständiger Typisierung des Feldsymbols wird die Verträglichkeit der Datentypen überprüft. Das Casting des zugewiesenen Datenobjekts ist ebenfalls möglich.

Falls die Datenreferenz in <dref> initial oder ungültig ist, ist keine Dereferenzierung möglich. Dann wird das Feldsymbol nicht geändert und SY-SUBRC auf vier gesetzt.

Bei dynamisch erzeugten Datenobjekten ist die Dereferenzierung die einzige Möglichkeit, um auf den Inhalt zuzugreifen.

Ende des Inhaltsbereichs