Anfang des Inhaltsbereichs

Interne Aufrufe Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Bei einem internen Aufruf ist die aufgerufene Einheit ein Teil des aufrufenden Programms. Der Quelltext der aufgerufenen Einheit ist direkt im Quelltext des aufrufenden Programms enthalten oder als Include-Programm eingebunden. Bei einem internen Aufruf muß zur Laufzeit kein weiteres Programm in den internen Modus des Aufrufers geladen werden. Interne Aufrufe sind für Prozeduren und Dynpros möglich.

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Prozeduren

Alle Prozeduren, also Unterprogramme, Funktionsbausteine und Methoden können in dem, Programm, in welchem sie definiert sind, intern aufgerufen werden.

Dynpros

Alle Dynpros eines Programms können intern aufgerufen werden. Der Aufruf eines Dynpros startet gleichzeitig eine Dynprofolge, wobei das Folgedynpro jeweils durch die Folgedynpronummer des aktuellen Dynpros definiert ist.

Die speziellen Einzeldynpros Selektionsbilder und Listen werden ausschließlich intern aufgerufen. Subscreen-Dynpros sollten ebenfalls nur intern aufgerufen werden.

Ende des Inhaltsbereichs