Anfang des Inhaltsbereichs

ABAP-Programme Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Alle bildschirmtragenden ABAP-Programme vom Typ 1, M oder F können extern in einem eigenen internen Modus und in eigener SAP-LUW aufgerufen werden.


Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Beim Aufruf von Programmen durch SUBMIT oder über Transaktionscodes wird bei jedem Aufruf ein neuer interner Modus geöffnet und daher bei jedem Aufruf das Ereignis LOAD-OF-PROGRAM ausgelöst.

Ausführbare Programme

Ausführbare Programme vom Typ 1 können mit der Anweisung

SUBMIT <prog> ... [AND RETURN].

direkt aufgerufen werden.

Ohne den Zusatz AND RETURN wird das aufrufende Programm beendet und das ausführbare Programm <prog> aufgerufen. Der interne Modus des aufgerufenen Programms ersetzt den internen Modus des aufrufenden Programms. Nach Beendigung des aufgerufenen Programms wird hinter die Stelle zurückgekehrt, von der das aufrufende Programm gestartet wurde.

Mit dem Zusatz AND RETURN wird das ausführbares Programm <prog> in einem neuen Modus gestartet. Der Modus des aufrufenden Programms bleibt erhalten. Nach Beendigung des aufgerufenen Programms wird hinter die Aufrufstelle zurückgekehrt.

Alle bildschirmtragenden Programme

Jedem Dynpro eines bildschirmtragenden Programms kann ein Transaktionscode zugeordnet werden. Üblicherweise wird genau einem Dynpro eines Modulpools (Typ M) ein Transaktionscode zugeordnet. Das Programm kann dann über die Anweisungen

LEAVE TO TRANSACTION <tcode> ...

und

CALL TRANSACTION <tcode> ...

aufgerufen werden. Die Programmausführung beginnt mit der Verarbeitung des Einstiegs-Dynpros.

Bei LEAVE TO TRANSACTION wird das aufrufende Programm beendet. Alle vorhergehenden internen Modi werden vom Stapel gelöscht. Gleichzeitig wird auch das ABAP Memory gelöscht, so daß bei LEAVE TO TRANSACTION keine Datenübergabe mit EXPORT/IMPORT TO MEMORY möglich ist. Für das aufgerufene Programm wird ein neuer interner Modus aufgebaut. Nach Beendigung des aufgerufenen Programms wird in das Bereichsmenü zurückgekehrt, in dem das erste Programm des Stapels aufgerufen wurde. Mit LEAVE TO TRANSACTION SPACE wird der Stapel abgebaut und direkt in das Bereichsmenü zurückgekehrt.

Bei CALL TRANSACTION wird das aufgerufene Programm in einem neuen Modus gestartet. Der Modus des aufrufenden Programms bleibt erhalten. Nach Beendigung des aufgerufenen Programms wird hinter die Stelle zurückgekehrt, von der das aufrufende Programm gestartet wurde.

Aufgerufene Programme verlassen

Aufgerufene Programme können mit der Anweisung

LEAVE PROGRAM.

programmgesteuert verlassen werden.

Ende des Inhaltsbereichs