Anfang des InhaltsbereichsObjektdokumentation Baugruppenausschuß Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Definition

Ausschuß, der während der Fertigung eines Materials voraussichtlich immer anfällt, wenn das Material als Baugruppe verwendet wird

Verwendung

Eine Baugruppe ist ein Material mit einer Stückliste, d.h. eine fertigungstechnisch zusammengehörende Menge von Komponenten eines Erzeugnisses. Die Baugruppe kann selbst wieder als Komponente in einer anderen Baugruppe enthalten sein.

Wenn bei der Herstellung einer Baugruppe immer eine bestimmter Anteil an Ausschuß anfällt, muß der Mengen- und Leistungsverbrauch vom System erhöht werden, damit trotzdem die gewünschte Losgröße gefertigt werden kann.

Um die Losgröße der Baugruppe zu erhöhen, können Sie in der Sicht Disposition 1 des Materialstammsatzes einen pauschalen Baugruppenausschuß (in %) hinterlegen. Dieser Baugruppenausschuß wird auf alle untergeordneten Komponenten übertragen. Das System erhöht die zu fertigende Menge um die berechnete Ausschußmenge. Dabei wird sowohl der Mengen- als auch der Leistungsverbrauch erhöht.

Beispiel 

Sie fertigen 100 Platinen. Es fällt bei der Fertigung immer 10% Ausschuß an, den Sie im Materialstamm der fertigen Platine als Baugruppenausschuß hinterlegt haben. Wenn Sie die Platine herstellen, wird der Mengen- und Leistungsverbrauch vom System erhöht, damit die gewünschte Losgröße von 100 Stück kalkuliert bzw. gefertigt werden kann.

Wenn Sie die Platinen fertigen, erhöht die Bedarfsplanung den Bedarf für die Platine auf 110 Stück. Dadurch wird auch der Bedarf für die eingehenden Komponenten erhöht. D.h., der Mengen- und Leistungsverbrauch für die untergeordneten Komponenten wird so erhöht, als würde man 110 Platinen kalkulieren bzw. herstellen. Das System kalkuliert die 100 Platinen auf Basis von 110 Stück und errechnet eine Ausschußmenge von 10 Stück für die drei untergeordneten Komponenten. Auch der Leistungsverbrauch an den beiden Vorgängen wird um 10% auf 110 Stunden erhöht.

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Integration

Baugruppen- und Vorgangsausschuß

Hinweis

Sie können den Baugruppenausschuß auch vom System über den Vorgangsausschuß ermitteln lassen. Das System errechnet dann den Baugruppenausschuß aus den Vorgängen im Arbeitsplan, wenn Sie den Arbeitsplan terminieren und anschließend die Ergebnisse der Terminierung in den Materialstammsatz fortschreiben.

Hinweis

Wenn Sie keinen Vorgangsausschuß gepflegt haben oder den Baugruppenausschuß nicht über die Terminierung ermitteln wollen, dann können Sie den Baugruppenausschuß auch manuell im Materialstammsatz eingeben. Wenn Sie den Baugruppenausschuß manuell hinterlegen, kann das System jedoch keine Ausschußabweichungen ermitteln.

Hinweis

Der Baugruppenausschuß wird ignoriert, wenn das Kennzeichen Net in der Stücklistenposition gesetzt ist. Das Kennzeichen Net steuert die Berechnung des Vorgangsausschusses auf Basis der Netto-Einsatzmenge (ohne Baugruppenausschuß).

Baugruppen- und Komponentenausschuß

Wenn für ein Material sowohl Baugruppen- als auch Komponentenausschuß hinterlegt ist, dann hängt die Berücksichtigung dieser Angaben davon ab, ob das Material als Baugruppe oder eingehende Komponente verwendet wird.

Beispiel Baugruppen- und Komponentenausschuß (I)

Sie fertigen 100 Platinen. Im Materialstamm der fertigen Platine haben Sie einen Baugruppenausschuß von 10% hinterlegt, im Materialstamm des Prozessors einen Komponentenausschuß von 5%.

Das System kalkuliert die 100 Platinen auf Basis von 110 Stück und errechnet eine Ausschußmenge von 10 Stück für die untergeordneten Komponenten. Das System ermittelt aufgrund des Komponentenausschusses für den Prozessor eine Ausschußmenge von insgesamt 16 Stück, der sich aus 10 Stück Baugruppenausschuß und 6 Stück Komponentenausschuß zusammensetzt. Der Leistungsverbrauch wird ebenfalls entsprechend erhöht.

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Beispiel Baugruppen- und Komponentenausschuß (II)

Sie haben im Materialstamm der fertigen Platine sowohl Baugruppen- als auch Komponentenausschuß hinterlegt (10% bzw. 5%). Welcher der beiden Ausschußangaben vom System berücksichtigt wird, hängt davon ab, ob die fertige Platine als Baugruppe oder als Komponente verwendet wird. Wenn die Platine als Komponente verwendet wird, berücksichtigt das System den Komponentenausschuß und vice versa.

Weitere Informationen zur Wirkung von Komponentenausschuß finden Sie unter Komponentenausschuß.

Siehe auch:

Ende des Inhaltsbereichs