Show TOC
Anfang des InhaltsbereichsKomponentendokumentation Archive Development Kit Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Einsatzmöglichkeiten

Die Archivierung von Anwendungsdaten ist ein Aspekt, den Sie bereits bei der Einführung einer mySAP.com E-Business-Lösung nicht außer acht lassen sollten. Da das Volumen an Bewegungs- und Stammdaten im Produktivbetrieb rasch wachsen kann, sollten Sie überlegen, wie Sie das Datenwachstum langfristig kontrollieren können. Die vorhandene Technologie ist (aufgrund von Datenbankbeschränkungen, mangelnder Kapazität von Festplatten, Magnetbändern etc.) dafür oft nicht geeignet. Mit mySAP Technology Datenarchivierung sind Sie in der Lage, die Größe Ihrer Datenbank zu begrenzen, indem Sie Daten, die im Tagesgeschäft nicht mehr benötigt werden oder auf die seltener zugegriffen wird, in Archivdateien auslagern. Gleichzeitig gewährleistet die Datenarchivierung den Zugriff auf archivierte Daten über einen langen Zeitraum.

Hinweis

Die Datenarchivierung ist ein periodischer Prozeß, der regelmäßig eingeplant und durchgeführt werden sollte.

Das Archive Development Kit (ADK), ein Service von mySAP Technology, stellt die technische Grundlage der SAP Datenarchivierungslösung dar. Es bietet eine Entwicklungsumgebung und eine Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) zwischen SAP-Anwendungen, Datenbank und den Archivdateien, in denen die Anwendungsdaten gespeichert werden. Das ADK ist Bestandteil einer jeden mySAP.com E-Business-Lösung und wird auch von SAP verwendet. Das ADK gewährleistet die Unabhängigkeit der Datenarchivierung in bezug auf Hardware- und Releaseänderungen und stellt Ihnen alle Werkzeuge zur Verfügung, die Sie für die Archivierung von Anwendungsdaten benötigen.

Ab SAP Web Application Server 6.10 (SAP Web AS) unterstützt das ADK auch das Unicode-Format. Dadurch können Sie:

Hinweis

Vorhandene Archivdateien müssen nicht ins Unicode-Format konvertiert werden.

Funktionsumfang

Das ADK beinhaltet:

Die Entwicklung eines Archivierungsprogramms basiert auf der Definition eines Archivierungsobjekts. In dieser ist genau festgelegt, aus welchen Datenbanktabellen ein Geschäftsobjekt besteht. Archivierungsobjekte sind komplexe Objekte von untereinander abhängigen Tabellen.

Dazu gehören Funktionsbausteine der ADK-Schnittstelle und der Klassenschnittstelle. Diese Funktionsbausteine beinhalten die eigentliche Archivierungslogik, so daß Sie sich nicht um die technischen Details des Archivierungsprozesses zu kümmern brauchen.

Unter anderem stellen diese Funktionsbausteine folgende Archivierungsfunktionen bereit:

Siehe auch:

Strukturlink Archivieren von Anwendungsdaten (CA-ARC)

Ende des Inhaltsbereichs