Show TOC

Altdaten�bernahme Bereich Vorsteuerbearbeitung

Die in diesem Kapitel zu bearbeitenden Funktionen erm�glichen

Ablauf:

1. Anlegen der betroffenen Immobilienobjekte:
2. Falls die Anlagenbuchhaltung eingesetzt wird, sind
a) in der Anlagenbuchhaltung die Anlagenstamms�tze anzulegen. Hierbei ist als Anlagen�bernummer die Nummer der Wirtschaftseinheit einzustellen. Das Anlegen der Anlagen geschieht im Anwendungsmen� der Anlagenbuchhaltung. Beachten Sie, da� die Anlagenklasse das Kennzeichen "Anschlu� an die SAP-Immobilienverwaltung" besitzen mu�.
b) Anschlie�end werden die Anlagennummern in die Stamms�tze der Geb�ude und Grundst�cke eingepflegt (Anwendungsmen� in R/3-Immobilien).
c) In R/3-Immobilien werden schlie�lich die Berichtigungsbest�nde angelegt und die Mieteinheiten zugeordnet.
3. �ber die entsprechende Customizingfunktion werden
a) die Initialwerte f�r die Optionss�tze zu den Kontierungsobjekten
generiert und/oder
b) die Optionss�tze in die �bernahmetabelle eingepflegt bzw. die durch die Initialisierung erzeugten Optionss�tze nachbearbeitet/erg�nzt.
4. Schlie�lich werden die Optionss�tze in die Stammdaten der betroffenen Kontierungsobjekte �bernommen.
5. Falls Sie die R/3-Anlagenbuchhaltung einsetzen, sind weitere Schritte n�tig:
a) Berechnung der Mischs�tze der Berichtigungsbest�nde
b) Einzelposten zu den Berichtigungsbest�nden erfassen
c) �bernehmen der Einzelposten in die Berichtigungsbest�nde