Show TOC

Vorsteuerbehandlung

Die Vorsteuerbehandlung erfolgt bei optierenden Buchungskreisen f�r die Objekte

Die Belege werden zun�chst mit voll abzugsf�higer Vorsteuer gebucht. Die Kontenfindung der Steuerkonten ist hierf�r im Customizing des FI festgelegt.

Nach der monatlichen Ermittlung der Optionss�tze erfolgt die Aufteilung der Steuerbetr�ge in einen abzugsf�higen und einen nicht-abzugsf�higen Anteil.

F�r die Abrechnungseinheiten erfolgt im Rahmen der Nebenkostenabrechnung ggf. eine Korrekturbuchung.

F�r Berichtigungsbest�nde wird gem�� den gesetzlichen Vorschriften eine Vorsteuerbehandlung vorgenommen.

Kontenfindung f�r die monatliche Aufteilungsbuchung

Die Einstellung der Konten erfolgt im Dialog Vorsteuerbearbeitung --> Vorsteueraufteilung: Konten f�r nicht-abzugsf�hige Vorsteuer.

Es werden grunds�tzlich drei M�glichkeiten angeboten:

1. Die nicht-abzugsf�hige Vorsteuer wird auf das urspr�ngliche Kostenkonto gebucht.
Dieses Vorgehen wird aus Gr�nden der �bersichtlichkeit nicht empfohlen.
2. Zu jedem Kostenkonto wird genau ein Konto f�r nicht-abzugsf�hige Vorsteuer festgelegt. In diesem Fall w�hlen Sie die Aktivit�t "Konto f�r nicht abzugsf�hige Vorsteuer pro Kostenart" aus.
3. Es soll f�r alle Kostenkonten eines Kontenplans nur ein einziges Konto f�r nicht-abzugsf�hige Vorsteuer benutzt werden. In diesem Fall w�hlen Sie die Aktivit�t "Konto f�r nicht abzugsf�hige Vorsteuer - Default" aus.

Kontenfindung f�r Vorsteuerbehandlung Berichtigungsbest�nde (Anlagen)

Die Vorsteuerbehandlung steht nur f�r Deutschland zur Verf�gung.

Die Kontenfindung f�r die Vorsteueraufteilungsbuchungen erfolgt auch f�r Berichtigungsbest�nde nach dem oben beschriebenen Verfahren.

F�r die Vorsteuerberichtigungsphase gilt folgendes Vorgehen:

In jedem Monat der Vorsteuerberichtigungsphase wird die Differenz zwischen dem aktuellen Optionssatz und dem Basissatz ermittelt. Der Vorsteuerbetrag wird mit dieser Differenz multipliziert und durch die Anzahl der Monate des Berichtigungszeitraums geteilt. Der sich so ergebende monatliche Vorsteuerberichtigungsbetrag wird als Erl�s bzw. als Aufwand aus nicht abzugsf�higer Vorsteuer gebucht. Die hierbei zu bebuchenden Konten sind im Dialog Vorsteuerbearbeitung --> Vorsteuerbehandlung im Anlageverm�gen/Berichtigungsbest�nde --> Konten f�r Erl�s- und Aufwandsbuchungen/Vorsteuerberichtigung anzugeben. Die Gegenbuchung erfolgt auf das urspr�ngliche Steuerkonto.