Show TOC

Sollstellung Mietvertrag

Die Kontenfindung zur Sollstellung des Mietvertrags findet auf der Basis der im Mietvertrag vereinbarten Konditionsarten statt.

Im Mietvertrag wird pro Konditionsart der vereinbarte Betrag hinterlegt. Jeder Konditionsart wird beim Anlegen der Konditionsart im Customizing eine Bewegungsart zugeordnet. Die Bewegungsart ist die Grundlage f�r die Kontenfindung.

Die Kontenfindung �ber die Bewegungsart ist im Customzingdialog Kontenfindungvorschriften Mietvertrag hinterlegt.

Hier wird zu jeder Bewegungsart vereinbart

Den Kontensymbolen sind pro Kontenplan konkrete Konten zugeordnet.

Au�er der Bewegungsart k�nnen zum Auseinandersteuern der Kontenfindung alternativ benutzt werden:

Beispiel

Der Konditionsart "10 Grundmiete" ist die Bewegungsart "1000 Grundmiete" zugeordnet (Customizingdialog "Konditionsarten und Konditionsgruppen") . Ist im Mietvertrag eine Kondition mit der Konditionsart "10 Grundmiete" vereinbart, so wird im Finanzstrom des Mietvertrages ein entsprechender Eintrag vorgenommen. Die Sollstellung erkennt anhand des Eintrages, welche Bewegungsart der Buchung zugrundegelegt werden mu�.

Im Customizing "Kontenfindungvorschriften Mietvertrag" ist unter der Bewegungsart 1000 folgender Eintrag hinterlegt:

Bewegungsart 1000 Konzernkennzeichen +
�berw. Nutzungsart + Kontenfindungswert +
Soll 01 * Abstimm-/SHB-Konto
Haben 50 100 Erl�s Grundmiete
Belegart DA

Die +-Zeichen in den Feldern Konzernkennzeichen, �berwiegende Nutzungsart und Kontenfindungswert wirken als Maskenzeichen. Das bedeutet, da� unabh�ngig von der �berwiegenden Nutzungsart und dem Konzernkennzeichen die Kontenfindung einheitlich ist. Es wird die Belegart DA benutzt, die zuvor im Customizing der Finanzbuchhaltung festgelegt sein mu�. Die Sollbuchung wird mit dem Buchungsschl�ssel 01 auf das symbolische Konto "*" ausgef�hrt, die Habenbuchung mit dem Buchungsschl�ssel 50 auf das symbolische Konto 100.

Die Bedeutung der Kontensymbole ist textlich beschrieben, die Beschreibung ist im Customizingdialog �ber die Funktion "Symbole" erreichbar.

Die Zuordnung der Konten ist �ber die Funktion "Konten" anzuzeigen bzw. zu pflegen.

Im Beispiel ist f�r den Kontenplan INT festgelegt:

* ist das Abstimmkonto des Debitoren (gilt f�r alle Kontenpl�ne)
100 ist das Konto 841000 Erl�s Grundmiete.

Im Rahmen der Sollstellung w�rde also der Eintrag im Mietvertrag

Konditionsart 10 Grundmiete 100 DEM
zu folgender Buchung f�hren:
Belegart DA
01 Debitorenkonto 100 DEM S
mit der Mitbuchung auf das Abstimmkonto, das im Debitorenstammsatz hinterlegt ist
- an -
50 841000 Erl�s Grundmiete 100 DEM H

Wenn es sich um umsatzsteuerpflichtige Buchungen handelt, werden die in den Konditionen des Mietvertrages hinterlegten Mehrwertsteuerkennzeichnen f�r die Buchung herangezogen. Die Kontenfindung f�r die Steuerbuchung ist im Customizing der Finanzbuchhaltung festzulegen.

Weitere Hinweise

Die hier beschriebene Kontenfindung f�r die Sollstellung verl�uft in der beschriebenen Weise f�r fremdvermietete Objekte, d.h. Objekte, die an einen debitorischen Hauptmieter vermietet sind und nicht an eine Kostenstelle im Buchungskreis. F�r die Kontenfindung bei Eigennutzung lesen Sie bitte das folgende Kapitel "Sollstellung Eigennutzung".