Show TOC

Berichtsbaum pflegen

Allgemeines

In einem Berichtsbaum kann man

Anzeige und Pflege

Mit der Transaktion SARP k�nnen beliebige Berichtsb�ume angezeigt werden. Die Berichte erscheinen direkt in der Baumstruktur.

Im Rahmen des Customizing k�nnen Transaktionen zur Anzeige spezieller Berichtsb�ume eingerichtet werden.

In jedem System k�nnen mit der Pflegetransaktion SERP mehrere Berichtsb�ume angelegt und ge�ndert werden. Hier sind im Baum nur die Strukturknoten sichtbar; die einem Strukturknoten zugeordneten Berichte (Varianten, Listen...) werden bei Auswahl des betreffenden Knotens als Knoteninhalt angezeigt.

Berechtigungen

In einem Berichtsbaum k�nnen pro Knoten Berechtigungen vergeben werden. Bei Anzeige eines Knotens wird diese Berechtigung gepr�ft.

Einstiegsbild

Anlegen

Mit der Funktion Anlegen k�nnen Sie einen neuen Berichtsbaum anlegen. Sie gelangen in die Baumstruktur, in der der Wurzelknoten bereits angelegt ist.

�ndern

Mit der Funktion �ndern k�nnen Sie einen Berichtsbaum �ndern. Sie gelangen in die Baumstruktur, von dort aus k�nnen Sie in die Knoteninhalte verzweigen (-->Ausw�hlen ).

Anzeigen

Mit der Funktion Anzeigen k�nnen Sie einen Berichtsbaum anzeigen. Sie gelangen in die Baumstruktur, von dort aus k�nnen Sie sich die Knoteninhalte anzeigen lassen (-->Ausw�hlen).

L�schen

Mit der Funktion L�schen wird ein Berichtsbaum gel�scht: Es werden die Baumstruktur, die benutzerspezifischen Einstellungen, sowie die Knoten mit in den Knoten gesicherten Listen und in den Knoten angelegten Kundentexten gel�scht.

Baumstruktur

Anderer Baum

Mit der Funktion Anderer Baum k�nnen Sie in die Struktur eines anderen Berichtsbaums springen. Sie erhalten zun�chst ein Popup, in dem Sie den Baumnamen eingeben.

Sichern

Mit der Funktion Sichern k�nnen Sie die Baumstruktur sichern. S�mtliche Funktionen (Umh�ngen, L�schen, Knotentext �ndern, Einsetzen Ablage ) -au�er Anlegen-, mit denen die Baumstruktur ge�ndert wird, wirken sich zun�chst nur auf die angezeigte Struktur aus, erst mit Sichern wird die ge�nderte Struktur auf die Datenbank geschrieben.

Kopieren

Mit der Funktion Kopieren k�nnen Sie den Berichtsbaum, in dessen Struktur Sie sich gerade befinden, kopieren. Es werden die Struktur, die Kurztexte sowie die Knoteninhalte kopiert. Wahlweise k�nnen die Texte nur in der Anmeldesprache oder in allen Sprachen kopiert werden. Auf Wunsch k�nnen auch die in den Knoten gesicherten Listen mit kopiert werden. Benutzerspezifische Einstellungen (Einstieg) werden nicht mitkopiert.
HINWEIS: Nach Kopieren wird die Struktur des Baumes angezeigt, aus dem man die Kopierfunktion aufgerufen hat; um die Kopie zu bearbeiten, mu� sie zun�chst mit der Funktion "Anderer Baum" oder �ber das Einstiegsbild von SERP geholt werden.

Anlegen Variante

Mit der Funktion Anlegen Variante k�nnen Sie Varianten zu einem Anwendungsbaum anlegen. Die Varianten werden durch kopieren erzeugt, es werden die Struktur, die Kurztexte sowie die Knoteninhalte kopiert. Wahlweise k�nnen die Texte nur in der Anmeldesprache oder in allen Sprachen kopiert werden. Auf Wunsch k�nnen auch die in den Knoten gesicherten Listen mit in die Variante �bernommen werden.

Baumvarianten k�nnen bearbeitet werden, wie jeder andere Berichtsbaum auch, der Name setzt sich zusammen aus dem 4-stelligen Baumnamen und dem 12-stelligen Namen der Variante.
HINWEIS: Nach Kopieren wird die Struktur des Baumes angezeigt, aus dem man die Kopierfunktion aufgerufen hat; um die Kopie zu bearbeiten, mu� sie zun�chst mit der Funktion "Anderer Baum" oder �ber das Einstiegsbild von SERP geholt werden.

Wenn zu einem Anwendungsbaum mehrere Varianten angelegt sind, k�nnen Endanwender sich eine dieser Varianten ausw�hlen, anstelle des Original-Anwendungsbaumes wird dann stets die gew�hlte Variante angezeigt.

Vergleichen

Mit der Funktion Vergleichen k�nnen sie zwei Berichtsb�ume vergleichen. Es werden Unterschiede in den Baumstrukturen sowie in den Knoteninhalten aufgelistet. (-->Vergleich Berichtsb�ume)

Anlegen

Mit der Funktion Anlegen k�nnen Sie neue Knoten anlegen. Sie k�nnen Strukturknoten und Knoten vom Typ Bericht (ABAP/4-Report, Query, Recherche...) anlegen. Strukturknoten werden direkt in der Baumstruktur angezeigt. Die Berichte sind Bl�tter in der Baumstruktur, sie werden �ber die Funktion Ausw�hlen oder Doppelklick auf den zugeordneten Knoten angezeigt.
Das Anlegen von Knoten erfolgt in einem Popup. �ber das Aktivieren einer Drucktaste bestimmen Sie den Typ des anzulegenden Knotens. Abh�ngig vom Typ werden unterschiedliche Eingabefelder gesendet. Nach Ausf�llen der Eingabefelder k�nnen Sie den anzulegenden Knoten auf dem Popup mit der Funktion Sichern hinzuf�gen. Das Popup wird nicht verlassen, so da� Sie weitere Knoten zuf�gen k�nnen. Mit der Funktion Weiter verlassen Sie das Popup. Wenn Sie einen Knoten angelegt haben, ohne ihn zu sichern, erhalten Sie eine Abfrage, ob der Knoten vorher gesichert werden soll. Die Funktion Preview gibt eine Vorschau auf die Baumstruktur mit den zugef�gten Knoten. Die Berichte erscheinen wie in der Transaktion SARP als Bl�tter direkt in der Baumstruktur. Die Funktion Abbrechen verl��t das Popup ohne Sicherheitsabfrage.
Besonderheiten:
Strukturknoten:
Sie k�nnen unter- oder gleichgeordnete Strukturknoten anlegen. Es wird jeweils �berpr�ft, ob Sie f�r den Vorg�ngerknoten die �nderungsberechtigung haben. Sie geben den technischen Namen sowie einen Kurztext f�r den Knoten an. Es wird gepr�ft, ob die technischen Namen der neuen Knoten eindeutig sind.
Recherche, Berichtsheft, ReportWriter:
Es wird ein weiteres Popup gesendet, in dem der Bericht eingetragen wird, mit der Funktion Weiter kommt man auf das erste Popup zur�ck, in dem der neue Eintrag gesichert werden kann.

L�schen

Mit der Funktion L�schen k�nnen Sie einen Teilbaum l�schen. Es wird der Teilbaum gel�scht, an dessen Wurzelknoten der Cursor steht, der Teilbaum mu� dazu nicht markiert sein. Beim L�schen wird �berpr�ft, ob Sie f�r alle Knoten dieses Teilbaums die �nderungsberechtigung haben.

Knotentext �ndern

Mit der Funktion Knotentext �ndern k�nnen Sie den Text des Knotens �ndern auf dem der Cursor steht. Sie erhalten ein Popup, in dem der technische Namen und der alte Text des Knotens angegeben sind, den Text k�nnen Sie �berschrieben.

Umh�ngen

Mit der Funktion Umh�ngen k�nnen Sie einen markierten Teilbaum an die Cursorposition umh�ngen, gehen Sie dabei folgendermassen vor:

Beim Umh�ngen wird �berpr�ft, ob Sie f�r alle Knoten des Teilbaums und f�r die Zielposition die �nderungsberechtigung haben.

Markieren/Entmarkieren

Mit der Funktion Markieren/Entmarkieren k�nnen Sie den Teilbaum markieren (entmarkieren), auf dessen Wurzel der Cursor steht.

Ausw�hlen

Mit der Funktion Ausw�hlen (Doppelklick) gelangen Sie in den Knoten, der durch die Cursorposition bestimmt ist. Dies entspricht der Funktion Springen --> Knoten.

Teilbaum expandieren und Teilbaum komprimieren

Mit den Funktionen Teilbaum expandieren, Teilbaum komprimieren k�nnen Sie den Teilbaum auf dessen Wurzelknoten der Cursor steht expandieren bzw. komprimieren.

Ausschnitt setzen

Mit der Funktion Ausschnitt setzen k�nnen Sie sich den Teilbaum ausw�hlen, auf dem der Cursor steht. Der Pfad zur Wurzel wird in der ersten Zeile angezeigt. Hier k�nnen Sie mit Doppelklick auf einen Knoten einen gr��eren Teilbaum ausw�hlen. Um wieder zu dem Wurzelknoten zur�ckzukommen, gen�gt ein Doppelklick auf den Wurzelknoten.

Knotenattribute

Mit der Funktion Knoteattribute k�nnen Sie folgende Eigenschaftendes Knotens anzeigen und �ndern:

Suchen Objekte

Mit der Funktion Suchen Objekte k�nnen Sie Berichte in Teilb�umen suchen. F�r die Berichte k�nnen auf einem Folgebild Suchkriterien eingegeben werden. Die Suchkriterien, f�r die eine Wertemenge eingegeben werden kann, sind die folgenden:

Die Selektionskriterien

Zus�tzlich kann ein Einzelwert f�r den Titel angegeben werden. Es wird nach einem Titel gesucht, der mit der vom Benutzer eingegebenen Abgrenzung exakt �bereinstimmt. F�r ein Muster mu� man einen "*" eingeben.

Der Bereich, in dem nach dem Bericht gesucht wird, kann folgenderma�en bestimmt werden:

Die Suche auch in untergeordneten Knoten funktioniert auch bei nicht expandiertem Baum.

Auf Wunsch kann ein Bericht nach einem oder mehreren Zeichenketten, die in der Dokumentation vorkommen, gesucht werden. Vorsicht, diese Suche ist sehr zeitintensiv. Bei den Zeichenketten k�nnen Muster eingeben werden. Verkn�pfungen sind sowohl mit 'und' als auch mit 'oder' m�glich.

Die Ergebnisliste ist nach Knoten sortiert. Hier k�nnen Sie mit Doppelklick einen Bericht ausw�hlen. Danach wird auf diesen Bericht positioniert (Transaktion SARP) bzw. in den zugeh�rigen Knoten verzweigt (Transaktion SERP).

Vorsicht: falls der Baum oder Teilbaum bei Aufruf der Suche komprimiert war, wird auf den Teilbaum positioniert, der den Bericht enth�lt. Um den Bericht zu finden, m�ssen Sie den gesamten Teilbaum evtl. �ber mehrere Stufen expandieren.

N�chster Knoten, voriger Knoten

Mit den Funktionen N�chster Knoten und Voriger Knoten k�nnen Sie auf den n�chsten bzw. vorigen Knoten der gleichen Hierarchiestufe positionieren. -> Funktionen in Knoten

Baumattribute

Mit der Funktion Baumattribute k�nnen Sie sich anzeigen lassen:
wann und von wem der Baum angelegt wurde; wann und von wem er zuletzt ge�ndert wurde.

Kopieren in Ablage

Mit der Funktion Kopieren in Ablage k�nnen Sie einen markierten Teilbaum in eine Zwischenablage kopieren. Die Ablage bleibt bei Wechsel in einen anderen Baum erhalten, sofern dabei der Modus nicht verlassen wird.

Einsetzen Ablage

Mit der Funktion Einsetzen Ablage k�nnen Sie einen Teilbaum aus der Zwischenablage an der Cursorposition einsetzen. Danach sollte der Baum gesichert werden.

Einstieg festlegen/zur�cknehmen

Mit der Funktion Einstieg festlegen k�nnen Sie einen Teilbaum als Standardeinstieg in den Berichtsbaum festlegen. Der Teilbaum wird hierbei durch das Positionieren des Cursors bestimmt. Ist kein Teilbaum markiert, so wird der Wurzelknoten als Standardeinstieg in den Berichtssbaum gew�hlt. Die Funktion Einstieg zur�cknehmen setzt die getroffene Einstellung f�r den Standardeinstieg zur�ck.

Technische Namen ein/aus

Mit der Funktion Technische Namen ein/aus k�nnen Sie sich die technischen Knotennamen in der Baumstruktur anzeigen lassen bzw. ausblenden.

Berechtigungsgruppen ein/aus

Mit der Funktion Berechtigungsgruppen ein/aus k�nnen Sie sich die Knotenberechtigungen in der Baumstruktur anzeigen lassen bzw. ausblenden.

Attribute

Mit der Funktion Attribute k�nnen Sie folgende Eigenschaften des Knotens anzeigen und �ndern:

Sichern

Mit der Funktion Sichern k�nnen Sie alle �nderungen des Knotens (Berichte, Varianten, Attribute, eigene Titel...) sichern.

Knoten ausf�hren

Mit der Funktion Knoten ausf�hren oder mit Doppelklick k�nnen Sie je nach Cursorposition

Je nachdem welche (-->) Berichtsattribute einem Bericht zugeordnet sind, k�nnen Sie zun�chst auf einem Selektionsbild Abgrenzungen eintragen, bzw. �ndern, oder die Ausgabe des Berichts wird sofort am Bildschirm angezeigt.

Die am Bildschirm angezeigte Ausgabe eines Berichts k�nnen Sie sichern. Die gesicherte Liste erscheint im Listenverzeichnis des Knotens. (--> Listen sichern)

Hintergrund

Mit der Funktion Hintergrund k�nnen Sie einen Bericht mit Variante im Hintergrund ausf�hren. Es wird ein Hintergrundjob erzeugt und dieser wird sofort gestartet. Die Funktion Hintergrund ist nur f�r ABAP/4-Reports und Queries m�glich. Hat ein Report Selektionen, so mu� er im Hintergrund mit einer Variante gestartet werden.

Berichtsattribute

Mit der Funktion Berichtsattribute k�nnen Sie einem durch die Cursorposition bestimmten Bericht die folgenden Attribute zuordnen:

Berichtsattribute k�nnen nur f�r ABAP/4-Reports und Queries vergeben werden.

Berichtstitel

Mit der Funktion Berichtstitel k�nnen Sie dem durch die Cursorposition bestimmten Bericht einen eigenen Titel geben. Dieser Titel wird nur in dem Knoten angezeigt, ist der Bericht in einem anderen Knoten oder Baum noch einmal vorhanden, so k�nnen Sie dort einen weiteren eigenen Titel vergeben. Beim (-->) Kopieren von Knoteninhalten oder von Berichtsb�umen werden die Titel mit kopiert.

Kopieren

Mit der Funktion Kopieren k�nnen Sie Knoteninhalte (Berichte und Varianten) in andere Knoten desselben Baumes kopieren.

Sie erhalten zun�chst eine Liste aller Berichte und Varianten des Knotens, in der Sie die zu kopierenden markieren k�nnen. Sollen Varianten kopiert werden, so mu� auch der zugeh�rige Bericht markiert werden.

Mit der Funktion Ziel bestimmen erhalten Sie ein weiteres Popup in dem Sie den Zielknoten eingeben. Es wird �berpr�ft, ob Sie f�r den Zielknoten berechtigt sind.

Mit der Funktion Kopieren schliesslich werden die Berichte und Varianten in den Zielknoten kopiert, und der Zielknoten wird mit den ge�nderten Inhalten gesichert.

L�schen

Mit der Funktion L�schen k�nnen Sie, je nach Cursorposition, Berichte (mit allen Varianten) oder Varianten aus dem Knoten l�schen.

Markieren und Verschieben, Entmarkieren

Mit den Funktionen Markieren und Verschieben k�nnen Sie die Reihenfolge der Berichte und Varianten in einem Knoten �ndern:

Wird ein Bericht verschoben, so werden alle Varianten mitgenommen. Varianten k�nnen nicht zu anderen Berichten verschoben werden.

Mit den Funktionen Entmarkieren k�nnen Sie einen markierten Bericht unabh�ngig von der Cursorposition wieder entmarkieren.

Die Funktionen Verschieben und Entmarkieren sind nur dann aktiv, wenn ein Bericht (eine Variante) markiert ist.

Expandieren und Komprimieren

Mit der Funktion Expandieren bzw. Komprimieren k�nnen Sie abh�ngig von der Cursorposition Varianten und Listen eines Berichts anzeigen lassen, bzw. die Anzeige unterdr�cken.

Komplett expandieren und komplett komprimieren

Mit der Funktion Komplett expandieren k�nnen Sie Varianten und Listen von allen Berichten im Knoten anzeigen lassen.

Umgekehrt k�nnen Sie mit der Funktion Komplett komprimieren die Anzeige aller Varianten und Listen unterdr�cken.

Variantenpflege

Mit der Funktion Variantenpflege k�nnen Sie in die allgemeine Variantenpflege springen, um Varianten zu bearbeiten.

Doku anzeigen

Mit der Funktion Doku anzeigen k�nnen Sie sich die Dokumentation zu dem ausgew�hlten Bericht anzeigen lassen.

Layoutanzeige

Mit der Funktion Layoutanzeige erhalten Sie eine Vorschau auf das Layout der von dem ausgew�hlten Bericht erzeugten Liste. Die Funktion wird f�r folgende Berichtstypen unterst�tzt: Query, Report Writer, Recherche, Berichtsheftberichte und LIS Berichte.

Listinformation

Mit der Funktion Listinformation k�nnen Sie f�r die ausgew�hlte gesicherte Liste Zusatzinformationen am Bildschirm anzeigen:

Technische Namen ein/aus

Mit der Funktion Technische Namen ein/aus k�nnen Sie sich zus�tzlich zu den Berichtstiteln die Technischen Namen der Berichte anzeigen lassen, bzw. ausblenden.

An dieser Stelle ist der Name desjenigen Baumes hinterlegt, der im jeweiligen Anwednungsmen� bei der Berichtsauswahl prozessiert wird. SAP liefert einen Vorschlagsbaum pro Anwendung aus; der Kunde kann an dieser Stelle einen eigenen Baum erstellen und den SAP-Vorschlag �berschreiben.

Ferner wird durch die Funktion 'Zus�tze' -> 'Steuerung' eingestellt, ob die Anzeige der Berichte in Bl�ttern des Baumes im Auswahlfenster oder auf einem eigenen Bild erfolgt. Zus�tzlich ist es m�glich, an dieser Stelle das Prozessieren von Berichtsb�umen f�r die entsprechende Anwendung g�nzlich zu unterdr�cken, indem man die Taste 'inaktiv' anw�hlt. Beim Aufruf der 'Berichtsauswahl' im Anwendungsmen� wird in diesem Falle die unter 'Berichtsvorrat' eingestellte Liste zur Anzeige gebracht.

Die Deaktivierung des Berichtsbaums ist dar�berhinaus f�r jeden Endbenutzer anwendungs�bergreifend m�glich durch Setzen des Parameters 'KBT' auf 'X' in den Benutzerparametern.

Transport der Baumstruktur und der Knoteninhalte

Befindet man sich in einem Mandanten, in dem die automatische Aufzeichnung von �nderungen aktiv ist, so mu� man beim �ndern der Baumstruktur und beim �ndern von Knoteninhalten eine Korrektur anlegen.

Folgende Eintr�ge werden in die Korrektur aufgenommen:

Beim �ndern eines Baums wird der gesamte Baum in den Auftrag aufgenommen (Transportobjekt R3TR SRTR). Damit werden transportiert:

Nicht automatisch transportiert werden:

Benutzerspezifische Einstellungen werden grunds�tzlich nicht transportiert, da nicht sichergestellt werden kann, da� die Benutzer im Zielsystem existieren und da� sie dort, falls vorhanden, die gleichen Berechtigungen besitzen.

Beim �ndern eines Knotens wird der Knoten in den Auftrag aufgenommen. Damit werden transportiert:

Manueller Transport (nur f�r Ausnahmesituationen!)

Baumstruktur

Die Baumstruktur ist in der Tabelle SERPTREE gespeichert. Eine Baumstruktur darf nur komplett transportiert werden! Folgender Eintrag ist im Transportauftrag vorzunehmen:

Soll eine Baumstruktur im Zielsystem �berschrieben werden, dann sollten die Knoteninhalte (Tabelle SREPOVARI, s.u.) und die benutzerspezifischen Sichten (Tabellen SERPENTR und SREPOUSER, s.u.) ebenfalls transportiert oder zumindest im Zielsystem gel�scht werden.

Baumvarianten

Die Baumvarianten selbst werden wie normale Reportingb�ume transportiert: �ber das Transportobjekt R3TR SRTR. Die Zuordnung zu den einzelnen Benutzern ist in der Tabelle SERPTUSER abgelegt, deren Inhalt mit R3TR TABU transportiert werden kann.

Knoteninhalte

Die Knoteninhalte (Reports und Varianten) sind in der Tabelle SREPOVARI gespeichert. Folgender Eintrag ist im Transportauftrag vorzunehmen:

Soll ein Knoten im Zielsystem �berschrieben werden, dann sollten die benutzerspezifischen Sichten dieses Knotens (Tabelle SREPOUSER, s.u.) ebenfalls transportiert oder zumindest im Zielsystem gel�scht werden.

Kundeneigene Texte

Die kundeneigenen Texte sind in der Tabelle SREPORTEXT gespeichert. Folgender Eintrag ist im Transportauftrag vorzunehmen:

Benutzerspezifische Sichten

Die Sichten auf den Reportingbaum sind in der Tabelle SERPENTR gespeichert. Folgender Eintrag ist im Transportauftrag vorzunehmen:

Allegemein gilt: Im Quellsystem gel�schte Tabelleneintr�ge (B�ume, Knoteninhalte...) werden auch im Zielsystem gel�scht.