Show TOC

G�ltige Berechnungen

In diesem Abschnitt legen Sie die Berechnungsvorschriften zur Honorarermittlung fest.

Ein zul�ssige Berechnungsvorschrift ist durch drei Komponenten bestimmt:

1. die betroffene Honorarart, zu der der Betrag des Honorars zu ermitteln ist.
2. die Berechnungsform.
Die Berechnungsform legt fest, wie ein Honorarbetrag ermittelt werden soll. Es wird die Berechnungsart mit einer Berechnungsbasis und diversen Selektionen verkn�pft.
3. die Selektionsart.
Die Selektionsart ist Teil der Berechnungsgrundlage zur Honorarberechnung im Rahmen der Verwaltungskostenabrechnung. Die Berechnung der Honorarbetr�ge kann von verschiedenen Gr��en abh�ngig sein, so z.B. von diversen Attributen der Objekte (Nutzungsart, etc.). Die Berechnungsart mit Berechnungsbasis kann mit beliebig vielen Selektionsarten kombiniert werden, wobei eine Selektionsart nicht mehrfach gew�hlt werden kann.

Empfehlung

SAP empfiehlt Ihnen zu jeder verwendeten Honorarart mindestens eine Berechnungsvorschrift zu definieren.

Legen Sie fest, welche Honorararten mit welchen Berechnungsvorschriften/Selektionsarten als Vorschlagswerte beim Anlegen eines Verwaltungsvertrages angezeigt werden sollen.

Voraussetzungen

a) Honorararten sind angelegt.
b) Berechnungsbasen sind angelegt.
c) Selektionsarten sind definiert.

Aktivit�ten

�berpr�fen Sie die Standardeinstellung und �ndern diese ggf.