Show TOC

Anzahlungsfortschreibung im Controlling pflegen

Vorauszahlungen f�r Betriebskosten, Heizkosten und Umsatzmieten stellen in technischer Hinsicht debitorische Anzahlungen dar und werden als solche im Controlling fortgeschreiben. Um die Fortschreibung sicherzustellen, ist jedem Sonderhauptbuchkonto eine Erl�sart f�r die Anzahlungsfortschreibung zuzuordnen.

Hierzu gehen Sie wie folgt vor:

Legen Sie zu jedem Sonderhauptbuchkonto, das f�r die Anzahlungsvorg�nge benutzt werden soll, ein paralleles Sachkonto an:

Beispiel:


Sonderhauptbuchvorgang      Sonderhauptbuchkonto  paralleles Sachkonto


J         VZ-Anforderung    196900                    841100


K         Betriebskosten    196910                    841110


U         Umsatzmiete       196920                    841120


C         Barkaution        196930                    841130



Diese Sachkonten sind als GuV-Konten (Erfolgskontentyp) anzulegen.

1. Legen Sie diese Konten als Erl�sarten im Controlling an.
2. Ordnen Sie diese neuen Konten vorliegenden Men�punkt unter "Konten f�r die Fortschreibung der Anzahlungen Immobilien" den Sonderhauptbuchkonten zu.

Auswirkung dieses Vorgehens:

Die Sollstellung schreibt in der Finanzbuchhaltung die Konten 196900-196930 (im Beispiel) fort, die die Sonderhauptbuchkonten zu den benutzten Sonderhauptbuchvorg�ngen darstellen.

Die Konten 841100-841130 werden in der Finanzbuchhaltung (!) nicht bebucht, zeigen also nach der Sollstellung keine Salden. Sie werden ausschlie�lich benutzt, um im Controlling die Anzahlungen fortzuschreiben.

Ist keine Erl�sart in der Tabelle "Konten f�r die Fortschreibung der Anzahlungen Immobilien" eingetragen, wird die Erl�sart f�r debitorische Anzahlungen, die abh�ngig vom Kostenrechnungskreis gepflegt werden kann, verwendet "Default-Kostenarten f�r Anzahlungsfortschreibung". Bitte beachten Sie, da� diese Defaultkostenart nicht zwischen J- und K-Buchungen unterscheidet, so da� sich die Soll- und die Habenbuchung saldieren.

Achtung: Auch wenn diese Defaultkostenart nicht ben�tigt wird, mu� sie gepflegt sein, da die Sollstellung sonst mit einer Fehlermeldung abbricht.