Show TOC

Kategorien zu Zusatztexten pflegen

Im Mietvertrag besteht die M�glichkeit, einen Zusatztext zu hinterlegen. Dieser Zusatztext wird als Vertragszusatz verstanden und kann beim Druck des Mietvertrages mit angedruckt werden.

Zus�tzlich zu diesem allgemeinen Vertragszusatz k�nnen Sie hier individuelle Texte pro Mietvertrag pflegen, um damit weitere inhaltlich zu unterscheidende und im Mietvertrag an verschiedenen Stellen anzudruckende Vertragszus�tze zu hinterlegen, indem Sie

1. Kategorien von Zusatztexten festlegen und
2. zu jeder Kategorie einen Mustertext hinterlegen, der dem Sachbearbeter beim Bearbeiten des Vertragszusatzes vorgeschlagen wird und je Vertrag abgewandelt werden kann.

Beispiel

Sie m�chten zu Mietvertr�gen (mietvertragsindividuelle) Zusatztexte zu folgenden Themen erfassen:

Sie legen diese Themen also als Kategorien an, tragen, sofern ben�tigt den gew�nschten Namen des zugeh�rigen Mustertextbausteins ein und pflegen diesen Mustertext, den der Sachbearbeiter bei Aufruf innerhalb der Bearbeitung eines Mietvertrages (Zus�tze -> Zusatztexte) �ndern kann.

Hinweis

1. Die Zusatztextvorlagen sind nicht automatisch Bestandteil des Mietvertrages, sondern m�ssen aktiv durch den Sachbearbeiter bearbeitet und gesichert werden.
2. Um die Zusatztexte zu drucken, sind die Briefe/Textbausteine entsprechend anzupassen. Beachten Sie die unten genannten Beispiele im Auslieferungscustomizing.
3. Au�er den im Customizing hinterlegten Kategorien ist hier auch die Kategorie 0000 w�hlbar, die den aus fr�heren Releases bekannten, allgemeinen Zusatztexten entspricht.
4. Zu jeder Kategorie kann dann ein nur f�r diesen Mietvertrag g�ltiger Text angegeben werden. Falls ein Mustertext zu dieser Kategorie (nicht vorgesehen bei Kategorie 0000) existiert, wird beim erstmaligen Aufruf der Textpflege dieser statt eines leeren Textes zur Pflege angeboten und braucht nur entsprechend den Anforderungen modifiziert zu werden.
Soll dieser Text dann auch beim Ausdruck auf dem Mietvertrag erscheinen, so
Als Vorlage hierf�r k�nnen die von SAP ausgelieferten Bausteine
mit Textobjekt FVVI und Text-Id TEXT f�r individuell positionierbare Kategorietext verwenden;
dito bei
(mit analogem Textobjekt und analoger Text-Id), sofern Sie die Texte im Block ausdrucken m�chten.
Falls Sie diese Bausteine in eigenen Briefen verwenden m�chten, beachten Sie bitte insbesondere, da� Sie bei der Zuordnung der Textbausteine zu den Briefen in den Eigenschaften als Reportnamen RFVISUBR1 und als Formroutine CATEGORY_TEXT_TABLE verwenden. Die genannten Bausteine werden beispielsweise in den von SAP ausgelieferten Briefen GEMV SAP_RE-RT-RC004 (Gewerbemietvertrag) oder auch WMV1 SAP_RE-RT-RC006 (Wohnungsmietvertrag) verwendet.