Show TOC

ObjektdokumentationArtikelstammdaten: Registerkarte Verkaufsdaten Dieses Dokument in der Navigationsstruktur finden

 

Auf dieser Registerkarte können Sie verkaufsbezogene Informationen zu den Artikeln eingeben.

Hinweis Hinweis

In diesem Thema werden Felder und andere Elemente in diesem Fenster beschrieben, die entweder nicht selbsterklärend sind oder eine zusätzliche Erläuterung benötigen.

Ende des Hinweises.
Felder Registerkarte Vertriebsdaten
Verkaufsmengeneinheit, Artikel pro Verkaufseinheit

Geben Sie die Mengeneinheit und die Artikelmenge pro Verkaufseinheit ein (die Artikelmenge pro Verkaufseinheit muss größer als Null sein). Sie können das Feld Artikel pro Verkaufseinheit aktualisieren, auch wenn der Beleg in SAP Business One eingegeben wurde. Dies wirkt sich nicht auf die Mengen des Artikels unter Bestellt, Bestätigt oder Auf Lager aus.

Hinweis Hinweis

Wenn Sie als Wert für Artikel pro Verkaufseinheit eine Menge ungleich 1 festlegen, ignoriert SAP Business One diesen Wert, wenn der Artikel eine Komponente in einer Montage- oder Verkaufsstückliste ist. Wenn der Artikel Teil einer Verkaufsstückliste ist, wird dessen Menge in einem Verkaufs- oder Einkaufsbeleg anhand der Menge berechnet, die für den Artikel in der Stückliste definiert ist, multipliziert mit der Anzahl der verkauften Stücklistenartikel.

Ende des Hinweises.

Beispiel Beispiel

Sie verkaufen einen Kasten Limonade. In einem Kasten befinden sich sechs Flaschen (Artikel pro Verkaufseinheit). Bei dem Artikel, den Sie verkaufen, handelt es sich zwar um eine Flasche. Sie können sie jedoch nur in einem Kasten mit sechs Flaschen verkaufen. Daraus ergibt sich als Maßeinheit ein Kasten mit sechs Artikeln pro Verkaufseinheit. Wenn Sie fünf Kästen verkaufen, vertreiben Sie also 30 Flaschen Limonade. In allen Transaktionen ist "Kasten" die Verkaufseinheit, und die Anzahl der Artikel pro Verkaufseinheit beträgt 6. Im Kundenauftrag geben Sie die Menge in Verkaufseinheiten an.

Ende des Beispiels.
Verpackungseinheit (Verkauf), Menge pro Verpackungseinheit

Geben Sie die Verpackungseinheit für den Verkauf ein, bei der es sich um ein Vielfaches der Maßeinheit handelt. Definieren Sie außerdem die Menge pro Verpackungseinheit.

Beispiel Beispiel

Sie verkaufen Limonadekästen in Gebinden, wobei Gebinde die Verpackungseinheit für den Verkauf ist. In jedem Gebinde befinden sich 10 Kästen, wobei "10" die Menge pro Verpackungseinheit ist.

Ende des Beispiels.

Hinweis Hinweis

In der Lokalisierung für Großbritannien ist dieses Feld die Verpackungseinheit Verkauf.

Ende des Hinweises.
Länge, Breite, Höhe, Volumen

Geben Sie die Abmessungen des Verkaufsartikels ein. Wenn Sie die Maßeinheiten beim Konfigurieren des Systems definiert haben, geben Sie die Maßangaben ein, und drücken Sie die Tabulatortaste. Das System kopiert dann die Maßeinheit des Verkaufsartikels automatisch in das Feld. Geben Sie außerdem die Werte für Länge, Breite und Höhe ein, damit das Volumen des Artikels berechnet werden kann. Sie können auch nur den Wert für das Volumen ohne Angabe von Länge, Breite und Höhe eingeben.

Hinweis Hinweis

Diese Abmessungen beziehen sich auf die Verkaufseinheit, nicht auf die BestandsME.

Ende des Hinweises.
Faktor 1-4

Geben Sie die Menge ein, bei der es sich um ein Vielfaches verschiedener Faktoren handelt. Wenn Sie z. B. einen Zaun verkaufen, sind die entsprechenden Standardmaße zu berücksichtigen. Die Faktorenfelder werden dabei als Variablen verwendet, sodass Sie zur Berechnung der jeweiligen Menge die entsprechenden Werte in diese Felder eingeben können. Als Vorschlagswert wird (1) angezeigt. Die Werte, die Sie in den Artikelstammdaten eingeben, werden in den Belegen angezeigt.

Länderspezifische Felder: EU, Australien, Neuseeland, Norwegen, Schweiz und Panama
Steuerkennzeichen

Geben Sie Steuerkennzeichen und Steuersatz ein, die für einen Artikel beim Verkauf gelten.

Hinweis Hinweis

In der Lokalisierung für Großbritannien ist dieses Feld der USt.-Kennzeichen.

Ende des Hinweises.
Dänemark
Erlöskonto

Verwenden Sie dieses Feld für den Verkauf im Inland. Ein Aufwand gilt als Inlandsaufwand, wenn die Länder der Lieferadresse und der Firma identisch sind.

Ertragskonto Ausland

Verwenden Sie dieses Feld für den Verkauf im Ausland. Ein Verkauf gilt als Auslandsverkauf, wenn sich das Land der Lieferadresse vom Land der Firma unterscheidet, und das Land nicht der EU angehört.

Ertragskonto EU

Verwenden Sie dieses Feld für den Verkauf in der EU. Ein Verkauf gilt als EU-Verkauf, wenn sich das Land der Lieferadresse vom Land der Firma unterscheidet, aber ein Land der EU ist.

Norwegen
Erlöskonto

Verwenden Sie dieses Feld für den Verkauf im Inland. Ein Verkauf gilt als Inlandsverkauf, wenn das Land der Lieferadresse mit dem Land der Firma übereinstimmt.

Ertragskonto Ausland

Verwenden Sie dieses Feld für den Verkauf im Ausland. Ein Verkauf gilt als Auslandsverkauf, wenn sich das Land der Lieferadresse vom Land der Firma unterscheidet.

Weitere Informationen

Artikelstammdaten