Show TOC

Attribute von DatenobjektenLocate this document in the navigation structure

Verwendung

Im Debugger können die Eigenschaften und Inhalte von Datenobjekten jeweils in einem eigenen Bildsegment angezeigt werden. Diese technische Information steht für folgende Datenobjekte zur Verfügung:

  • Einzelfelder

  • Strukturierte Felder

  • Strings

  • Interne Tabellen

  • Datenreferenzen

  • Objekte

Aktivitäten

Um in die entsprechende Anzeige zu gelangen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Verzweigen Sie in die Attributanzeige, indem Sie die Funktion Anfang des Navigationspfads Springen Nächster Navigationsschritt Datenobjekt anzeigen Nächster Navigationsschritt { Einzelfeld | Strukturiertes Feld | String | Interne Tabelle | Objekt } Ende des Navigationspfads wählen.

  2. Geben Sie in den Namen des Datenobjektes ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit ENTER oder wählen Sie das Datenobjekt im Quelltext per Doppelklick mit der linken Maustaste aus.

  3. Je nach Wahl des Datenobjektes erhalten Sie folgende Informationen:

Einzelfelder

Name, Feldinhalt, Typ, Länge, Ausgabelänge, Dezimalstellen

Struk. Felder

Name, Länge, Nummer, Komponentenname, Typ, Länge, Inhalt

Strings

Name, Typ, aktuelle Länge, Inhalt

Interne Tabellen

Name, Typ, Format, Zeilennummer, Zeileninhalt

Objekte

Name, Klasse/Interface, Nummer, Attribute/Interfaces, Typ, Länge, Inhalt

Haben Sie in der Attributübersicht Interesse an weiteren Informationen zu Feldern einer Struktur, Tabelle oder Klasse, dann gelangen Sie zu deren Detailanzeige, indem Sie einen Doppelklick auf diese Felder ausführen. Mit der Funktion Zurück gelangen Sie wiederum zur Übersicht.

Falls Sie in einer bestimmten Attributanzeige den Namen eines anderen Datenobjektes mit einem ungleichen Datentyp eintragen, dann wird nach Bestätigung mit ENTER automatisch die typgerechte Anzeige aufgeblendet.

Anzeige von Datenreferenzen

Wird in der Spalte Feldnamen ein Doppelklick auf eine Datenreferenz dref abgesetzt, erscheint im Folgebild Information über deren technische Eigenschaften. Ein Doppelklick in der Spalte Feldinhalte zeigt den Inhalt der Datenreferenz. Das referenzierte Objekt wird angezeigt, wenn in der Spalte Feldnamen ein Doppelklick auf die Datenreferenz in der Form dref->* abgesetzt wird.

Anzeige der Unicode-Fragmentsicht

Bei Wahl des Menüs Anfang des Navigationspfads Springen Nächster Navigationsschritt Datenobjekt anzeigen Nächster Navigationsschritt Systeminformationen Ende des Navigationspfads wird die Unicode-Fragmentsicht aufgeblendet. In dieser Sicht werden Strukturen, interne Tabellen, Strings, Datenreferenzen und Objekte in Alignmentlücken, in byte- und zeichenartige Bereiche und alle übrigen Typen wie P, I, F, Strings, Referenzen oder interne Tabellen zerlegt.

Nebeneinander liegende zeichenartige Komponenten einer Struktur mit Ausnahme von Strings werden intern genau dann zu einer Gruppe zusammengefaßt, wenn zwischen diesen Komponenten keine Alignment-Lücken liegen. Dabei werden alle möglichen Ausrichtungsanforderungen für Zeichen berücksichtigt. In gleicher Weise werden auch nebeneinander liegende byte-artige Komponenten zusammengefaßt.

Weitere Funktionen

  • Im Anzeigemodus Einzelfeld kann ein Feldinhalt, analog wie im Felder-Modus, geändert oder im hexadezimalen Format angezeigt werden.

  • Im Anzeigemodus Strukturiertes Feld können Unterstrukturen ein- und ausgeblendet werden.

  • Weitere Sonderformen der Anzeige finden Sie im Kapitel Bearbeitung von Feldern.