Anfang des Inhaltsbereichs

Vorgehensweisen Verwendungserklärung anlegen  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Verwendung

Nur bei Vorliegen einer Verwendungserklärung auf eine Schnittstelle eines Anbieterpakets kann ein Nutzerpaket jedes sichtbare Element dieser Schnittstelle verwenden ("Nur Sichtbarkeit zusammen mit Verwendungserklärung gestatten die Nutzung"). Lediglich das direkt umfassende Paket benötigt keine Verwendungserklärung auf eine Schnittstelle des eingebetteten Paketes, da diese implizit gegeben ist.

Bei Migrationsprojekten können Sie mittels Klassifizierung der Fehlerschwere eine Abstufung der Verwendung kenntlich machen.

Hinweis

Eine (explizite) Verwendungserklärung gilt nur für eine Paketschnittstelle. Wenn ein Nutzerpaket mehrere Schnittstellen benötigt, dann sind demzufolge auch mehrere Verwendungserklärungen notwendig.

Voraussetzungen

§         Die Schnittstelle des Anbieterpakets existiert bereits.

§         Die zu definierende Verwendungserlaubnis ist im Rahmen des Paketkonzeptes zulässig. Siehe dazu: Grafik: zulässige Verwendungserklärungen.

Vorgehensweise

Um eine Verwendungserklärung für das Nutzerpaket anzulegen, gehen Sie wie folgt vor:

1.        Wählen Sie das Nutzerpaket aus.

2.        Wählen Sie das Register Verwendungserklärungen.

3.        Schalten Sie in den Änderungsmodus um, falls erforderlich.

4.        Wählen Sie Anlegen.

Das Dialogfenster Verwendungserklärung anlegen wird angezeigt.

5.        Machen Sie die notwendigen Angaben zur Verwendung.

Geben Sie die Paketschnittstelle an, auf die sich die Verwendung beziehen soll:

Klassifizieren Sie den Grad der Verwendungserlaubnis mit Fehlerschwere nur, wenn Sie nicht den generierten Standardwert übernehmen wollen. Dies ist lediglich bei der Migration der generierten Verwendungsschnittstellen sinnvoll und dies nur dann, wenn eine Aktualisierung der Verwendungserklärung vorgenommen werden soll.

Alle vom Standardwert NONE abweichenden Werte für die Fehlerschwere bedeuten keine echte Erlaubnis mehr, sondern sprechen eher Verbote in unterschiedlicher Abstufung aus.

Fehlerschwere

Bedeutung

 NONE

Standardwert.

Die Verwendung von Elementen der Schnittstelle ruft keine Reaktion hervor (echte Erlaubnis).

 INFO

Bei Verwendung von Elementen der Schnittstelle wird bei der Fehlerprüfung in der SLIN eine Information angezeigt.

 WARN

Bei Verwendung von Elementen der Schnittstelle wird bei der Fehlerprüfung in der SLIN eine Warnung ausgegeben.

 ERRO

Bei Verwendung von Elementen der Schnittstelle wird bei der Fehlerprüfung in der SLIN eine Fehlermeldung ausgegeben.

 OBSO

Die Elemente der Schnittstelle werden bei der Fehlerprüfung in der SLIN als obsolet gekennzeichnet und sollen nicht mehr verwendet werden.

 

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

6.        Bestätigen Sie mit Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt.

7.        Sichern Sie mit Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt.

Ergebnis

Sie haben in einem Nutzerpaket eine Verwendungserklärung auf eine Schnittstelle angelegt. Damit kann das Nutzerpaket alle Schnittstellenelemente des Anbieterpaketes verwenden.

 

 

 

Ende des Inhaltsbereichs