Anfang des Inhaltsbereichs

Vorgehensweisen GUI-Status und GUI-Titel setzen  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Mit dem GUI-Status und GUI-Titel legen wir einen konkreten Zustand der Benutzungsoberfläche eines ABAP-Programms fest. Erst mit einem gesetzten Status sind alle dem Status zugeordneten Funktionen auswählbar. Mit den beiden ABAP-Anweisungen:

legen Sie im PBO-Modul (Process Before Output) einen Titel und einen Status zu einem Dynpro fest. Weitere Informationen erhalten Sie mit der F1-Hilfe.

Beispiel

Angenommen, Ihr Programm enthält das Dynpro 100. Soll das Dynpro mit den Menüs, Symbolleiste und Drucktastenleiste des Status CREATE angezeigt werden, müssen Sie im PBO-Modul des Dynpros 100 folgende Anweisung eingeben:

SET PF-STATUS 'CREATE'.

Um das Dynpro 100 mit der Titelleiste ‘100’ aufzurufen, fügen Sie die folgende Anweisung im gleichen PBO-Modul ein:

SET TITLEBAR '100'.

 

Hinweis

Ein gesetzter GUI-Status oder GUI-Titel bleibt solange gültig, bis Sie einen neuen GUI-Status oder -Titel explizit gesetzt haben. Wenn Sie in obigem Beispiel Dynpro 200 aufrufen, ohne einen neuen Status angelegt zu haben, wird das Dynpro 200 also mit dem GUI-Status CREATE und Titelleiste 100 angezeigt.

Dieselbe Oberfläche in mehreren Programmen

Wenn Sie einen GUI-Status oder einen GUI-Titel aus einem anderen ABAP-Programm übernehmen möchten, verwenden Sie die entsprechende SET -Anweisung mit dem Zusatz OF PROGRAM . Weitere Informationen hierzu, erhalten Sie mit der F1-Hilfe zur SET -Anweisung.