Anfang des Inhaltsbereichs

Übersichtsdokumentation Arbeiten mit Steploops  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Hinweis

Steploops bieten einen weitaus geringeren Funktionsumfang als Table Controls. Diese sollen die herkömmlichen Steploop-Tabellen ablösen.

Steploops

Sie können Bildelemente in so genannten Steploops zusammenfassen. Ein Steploop besteht aus einer Reihe sich wiederholtender Loop-Blöcke. Ein Loop-Block dagegen setzt sich einer oder mehreren Loop-Zeilen von grafischen Bildelementen zusammen. Sie können einen Loop-Block als fixiert oder variabel definieren.

In einem fixierten Loop bleibt die untere Grenze des Loop-Bereichs immer unverändert wie ursprünglich definiert. Bei einem variablen Loop wird die Anzahl der Wiederholungen dynamisch im Dynpro an die Größe des aktuellen Fensters angepasst. Damit das System auf die variable Loop-Größe reagieren kann, stellt es immer die aktuelle Anzahl der Loop-Blöcke in das Systemfeld SY-LOOPC. Wenn das Dynpro mehrere Loops enthält, können Sie nur einen davon als variabel definieren.

Wenn Sie ein Dynpro mit mehreren Steploop ausführen, geht der Dialogprozessor Zeile für Zeile durch diese Dynpro-Tabelle.

Hinweis

      Verwenden Sie das Steploop-Verfahren nicht, um Listen aufzubereiten. Legen Sie dazu einen eigenen Report an.

      Die Steploop-Verfahren in der alphanumerischen Anzeige sind anders. Informationen dazu finden Sie in Steploops im alphanumerischen Modus anlegen und bearbeiten.

Steploop anlegen

...

       1.      Öffnen Sie ein Bildschirmbild im Layout-Editor.

       2.      Legen Sie die Elemente an, die Sie einem Wiederholungsblock zuordnen möchten.

       3.      Markieren Sie alle Elemente in der gewünschten Zeile/den gewünschten Zeilen als Gruppe.

       4.      Wählen Sie Bearbeiten Gruppierung Steploop Definieren.

Die Zeilen Ihres Elements enthalten jetzt einen Steploop-Block mit den ursprünglichen Elementen, deren Attributen und einer vordefinierten Anzahl von Wiederholungsblöcken. Jeder Wiederholungsblock enthält eine Kopie des ersten Blocks, jedoch ohne Attribute. Die Wiederholungsblöcke sind fortlaufend nummeriert, damit Sie sich auf eine bestimmte Zeile beziehen können.

Steploops bearbeiten

     Um einen Loop-Block als Ganzes zu bearbeiten, klicken Sie auf die Griffe am Rand des Loop. Mit Bearbeiten Steploop  können Sie den Block manipulieren, beispielsweise als variabel oder fixiert neu definieren oder auflösen.

     Wenn Sie ein Element aus einem Block entfernen wollen, klicken Sie das Element an und wählen Sie Löschen. Wenn Sie alle Elemente löschen, wird auch der Block gelöscht.

     Um einen Loop-Block aufzulösen, wählen Sie Bearbeiten Steploop Auflösen. Die einzelnen Elemente werden dann wieder zu normalen Bildelementen.

     Um einen Loop-Block als fixiert oder variabel zu definieren, markieren Sie den Block und wählen Bearbeiten Gruppierung ® Steploop Fix oder Variabel. Denken Sie daran, dass sich ein variabler Loop-Block automatisch an die Fenstergröße anpasst, ein fixierter jedoch nicht.

Wenn Sie mit der Definition von Loop-Blöcken fertig sind, finden Sie Informationen zur Programmierung von Steploops im ABAP Benutzerhandbuch.

 

 

 

 

 

Ende des Inhaltsbereichs