Show TOC Anfang des Inhaltsbereichs

Funktionsdokumentation Repository Browser  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Verwendung

Der Repository Browser ist ein Werkzeug, mit dem Entwicklungsobjekte angezeigt, aufgerufen und bearbeitet werden können. Er ist Teil vom Object Navigator und wird standardmäßig bei der Ausführung der Transaktion SE80 gestartet.

Funktionen

Entwicklungsobjekte im Repository Browser werden in Objektlisten gruppiert, die wiederum in unterschiedliche Kategorien unterteilt sind.

Objektlisten im Repository Browser

Die Objektlisten im Repository Browser haben eine baumartige Struktur, die nicht nur als ein Überblick über die Anwendungshierarchie dient, sondern auch veranschaulicht, welche Beziehungen die Objekte zueinander haben.

Kategorien von Entwicklungsobjekten

Entwicklungsobjekte im Repository Browser werden in die folgenden Kategorien aufgeteilt:

Kategorie

Beschreibung

Anwendungshierarchie

Liste aller Entwicklungsobjekte in einem SAP-System. Diese Liste ist hierarchisch nach Anwendungskomponenten, Komponentenkürzel und der darin enthaltenen Paketen angeordnet.

Paket

Liste aller Objekte eines Paketes.

Programm

Liste aller Teilobjekte eines ABAP-Programms.

Funktionsgruppe

Liste aller Bilder, Funktionsbausteine, etc. und ihrer untergeordneten Objekte, die in einer Funktionsgruppe definiert sind.

Klasse / Schnittstelle

Liste aller Komponenten einer globalen Klasse. Zusätzlich werden Superklassen und alle geerbten und redefinierten Methoden der aktuellen Klasse aufgeführt.

Internet Service

Liste aller Teilobjekte eines Internet Service: Servicebeschreibung, Themes, Sprachressourcen, HTML-Templates und MIME-Objekte.

Weitere Informationen finden Sie unter Web Application Builder für ITS-Services.

Web-Dynpro-Comp. / Intf.

Eine Web-Dynpro-Component ist eine wiederverwendbare Einheit, die alle für eine ausführbare Web-Dynpro-Anwendung erforderliche Komponenten enthält. Um die Kommunikation zwischen Web-Dynpro-Components zu ermöglichen und damit Benutzer eine Component aufrufen können, verfügt jede Component über eine Schnittstelle.

BSP-Applikation

Liste der Teilobjekte einer BSP-Applikation. Mit der Auswahl einer BSP-Applikation rufen Sie den Web Application Builder für BSPs auf. Weitere Informationen finden Sie unter Web Application Builder für BSPs.

BSP-Extension

BSP-Extensions werden in Business Server Pages verwendet. Sie reduzieren die Anzahl der Quelltextzeilen, die in BSP-Layouts erforderlich sind, weil die von den BSP-Elementen bereitgestellten Funktionen in Implementierungsklassen gespeichert werden. Eine BSP-Extension besteht aus einer Definition von einzelnen Elementen.

Lokale Objekte

Die Objekte dieser Liste gehören zum benutzerspezifischen Paket $TMP und werden nicht transportiert. Lokale Objekte werden hauptsächlich zu Testzwecken verwendet. Sie haben aber auch die Möglichkeit, lokale Objekte zum Transport einem anderen Paket zuzuordnen. Weitere Informationen finden Sie unter Paket ändern.

Inaktive Objekte

Liste aller inaktiven Objekte, die einem Benutzer gehören. Sowohl lokale als auch transportierbare Objekte werden angezeigt.

Objektlisten expandieren

Das Expandieren von Objektlisten ermöglicht es Ihnen, jederzeit innerhalb der Baumanzeige zu blättern, ohne die Objektliste ändern zu müssen.

Beispiel

Wenn Sie ein Paket im Repository Browser öffnen, können Sie die Objektliste so weit expandieren, bis die Programmebene erreicht wird. Wenn Sie das Programm ebenfalls expandieren, werden zwei Objektlisten in einem Baum angezeigt. Dies könnte für bestimmte Fälle nützlich sein: Wenn Sie im Kontextmenü des Paketknotens Weitere Funktionen -> Objektliste neu aufbauen wählen, bezieht sich die Option ausschließlich auf die Paket-Objektliste und entsprechend bei Aufruf des Kontextmenüs des Programms nur auf die Programm-Objektliste.

Siehe auch:

Object Navigator

Benutzerspezifische Einstellungen

 

 

 

Ende des Inhaltsbereichs