Anfang des Inhaltsbereichs

Vorgehensweisen Standardklassen anlegen  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Hinweis

Ausführliche Informationen zu ABAP-Klassen erhalten Sie im ABAP-Handbuch unter Klassen.

Voraussetzungen

Bei der Namensvergabe orientieren Sie sich an der SAP-Namenskonvention für globale ABAP-Klassen.

Vorgehensweise

So legen Sie vom Einstiegsbild des Class Builders eine neue Klasse an:

  1. Geben Sie unter Objekttyp den Namen der neuen Klasse entsprechend der Namenskonvention ein.
  2. Wählen Sie Anlegen.
  3. Das Dialogfenster Anlegen Klasse … mit dem Namen der Klasse wird angezeigt

  4. Für die Definition der Grunddaten stehen Ihnen folgende Angaben zur Verfügung:
  5. - Klasse

    Name der neuen Klasse.

    HinweisDiese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt Vererbung anlegen

    Nach dem Anklicken dieser Ikone wird zusätzlich die Option Erbt von eingeblendet. Bereits an dieser Stelle können Sie die Vererbungsbeziehung angeben, indem Sie den Name der Oberklasse angeben.
    Eine beliebige, nicht-finale Klasse aus der Klassenbibliothek können Sie dann als direkte Oberklasse für die anzulegende Klasse zuordnen.

    - Beschreibung

    Ein Kurztext als Beschreibung der anzulegenden Klasse.

    - Inst. -Erzeugung

    Im allgemeinen Fall sind Klassen mit der Option Public gekennzeichnet. Dies bedeutet, daß jeder Verwender Instanzen der jeweiligen Klasse (mit CREATE OBJECT) erzeugen kann.
    Die Option Protected legt fest, daß nur geerbte Klassen oder die betreffende Klasse selbst Instanzen dieser Klasse erzeugen können.
    Wählen Sie dagegen die Option Private, dann kann nur die betreffende Klasse selbst (nur über eigene Methode) ihre Instanzen erzeugen.
    Mit der Option Abstrakt definieren Sie eine abstrakte Klasse. Zu dieser Klasse kann keine Instanz erzeugt werden. Eine abstrakte Klasse kann als Vorlage für ihre Unterklassen verwendet werden. Der Zugriff auf diese Klasse kann nur über ihre statischen Attribute oder über ihre Unterklassen erfolgen.

    - Klassentyp

    Hier legen Sie den Grundtyp und damit die Verwendung der Klasse fest. Übernehmen Sie den Eintrag Gewöhnliche ABAP- Klasse. Zur Auswahl stehen außerdem die Exceptionklasse und die Persistente Klasse. Weitere Informationen zu diesen speziellen Klassen finden unter:
    Ausnahmeklassen definieren

    Persistente Klassen definieren

    - Final

    Mit der Option Final definieren Sie eine finale Klasse. Diese Klasse bildet den Abschluß in der Vererbungshierarchie, da eine finale Klasse keine weiteren Unterklassen bilden darf.
    Falls eine abstrakte Klasse zugleich auch als final definiert wird. Dies ist dann sinnvoll, wenn nur auf die statischen Komponenten dieser Klasse zugegriffen werden soll.

    - Nur Modelliert

    Falls Sie dieses Ankreuzfeld markieren, wird die Klasse nicht im Class-Pool aufgenommen. Auf diese Klasse kann zur Laufzeit weder zugegriffen noch kann sie getestet werden.

  6. Wählen Sie Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärtSichern.
  7. Das Dialogfenster Objektkatalogeintrag anlegen wird angezeigt.

  8. Geben Sie das Paket an.
  9. Wählen Sie Sichern.

Sie gelangen zu Methodenanzeige des Class Editors. Von dort aus können Sie die Komponenten der Klasse definieren und Interfaces in die Klassendefinition aufnehmen.

Ergebnis

Sie haben eine neue Klasse angelegt und ihre Grunddaten festgelegt. Für die neue Klasse wurde ein Class-Pool generiert, sofern die Option Nur Modelliert nicht aktiviert wurde.

Hinweis

In einem Class-Pool wird genau eine globale Klasse definiert. In Analogie zu Funktionsgruppen können hier noch klassenlokale Klassen als Hilfsklassen oder lokale Typen angegeben werden.