Show TOC Anfang des Inhaltsbereichs

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt Controller: Methoden  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Für alle Controller-Typen können Methoden angelegt werden. Wählen Sie dafür die Registerkarte Methoden.

Achtung

Methoden sollen stets über die Referenzvariable WD_THIS aufgerufen werden.

Mit Hilfe der Spalte Methoden-Typ legen Sie fest, um welche Art von Methode es sich handelt.

      Methode:

Einzelne Funktionen der Verarbeitungslogik können gekapselt und innerhalb der Sichtbarkeit des Controllers wieder verwendet werden.

      Ereignisbehandler:

Ereignisbehandler reagieren auf Ereignisse, die von anderen Controllers ausgelöst wurden sowie auf Aktionen und Inbound-Plugs der eigenen View. Um auf ein Ereignis eines fremden Controllers reagieren zu können, muss zunächst für den fremden Controller eine Verwendung deklariert worden sein.

      Supply-Funktion:

Eine Methode vom Typ Supply-Funktion wird immer beim ersten Aufruf eines Controllers gerufen und dient der Versorgung des Controller-Contexts mit initialen Daten.

Einige Methoden werden beim Anlegen eines Controllers automatisch angelegt (siehe hierzu auch Die Methoden des lokalen Controller-Interfaces im Programmierhandbuch).

Alle Controller verfügen über die beiden Methoden

      WDDOEXIT:

Cleanup-Methode des Controllers. Diese Methode wird beim Verlassen eines Controllers automatisch aufgerufen. Im Falle des Component-Controllers hat diese Methode einen optionalen Importing-Parameter (REASON) über den der Grund für das Verlassen der Component übergeben werden kann. Versorgt wird dieser Parameter derzeit jedoch nur dann, wenn es zu einem Session-Timeout kommt. Wird die Component regulär z.B. über einen Exit-Plug verlassen, ist der Parameter initial.

      WDDOINIT:

Initialisierungsmethode des Controllers, wird automatisch immer beim ersten Aufruf des Controllers durchlaufen.

Zusätzlich wird der Component-Controller automatisch ausgestattet mit den Methoden

      WDDOBEFORENAVIGATION:

Fehlerbehandlung vor der Navigation durch die Anwendung.

      WDDOPOSTPROCESSING:

Behandlung von Fehlern, die bei der Context-Validierung aufgetretenen sind.

Ein View-Controller erhält automatisch die Methode

      WDDOMODIFYVIEW:

Methode zum Modifizieren des Views vor dem Rendering.

Dies ist die einzige Methode, in der eine dynamische Modifikation der UI-Controls erlaubt ist. Die Referenz auf die View und die Information, ob diese View zum ersten Mal angezeigt wird, werden an die Methode übergeben.

Alle Methoden werden automatisch angelegt und können bei Bedarf geeignet ausprogrammiert werden. Sie werden alle zu einem definierten Zeitpunkt gerufen (siehe Phasenmodell)

Die Sichtbarkeit von Methoden und Einbettung einer Methode in die Schnittstelle einer Component

Normalerweise erstreckt sich die Sichtbarkeit von Methoden auf den Sichtbarkeitsrahmen des gesamten Controllers. Die Sichtbarkeit von Methoden des Component-Controllers kann jedoch auch über die Grenze der eigenen Component hinweg erweitert werden. Wenn Sie eine Methode eines Component-Controllers für die Schnittstelle der Component zur Verfügung stellen möchten, wählen Sie das entsprechende Ankreuzfeld der Spalte Interface. Die Spalte Interface wird Ihnen vom Controller-Editor nur dann angeboten, wenn Sie einen Component-Controller editieren.

Parameter von Methoden

      Individuelle Methoden können beliebige obligatorische und optionale Parameter besitzen. Erlaubt ist zudem genau ein Rückgabe-Parameter mit frei wählbaren Namen.

      Ereignisbehandler, die auf ein Controller-Ereignis reagieren, erben immer die Parameter dieses Ereignisses. Wenn die Parameter eines Ereignisses im Nachhinein geändert wurden, können die Parameter der Ereignisbehandlermethode mit Hilfe der Funktion Parameter abgleich aktualisiert werden.

Reagiert ein Ereignisbehandler dagegen auf einen Inbound-Plug, können individuelle obligatorische und optionale Import-Parameter definiert werden.

Ereignisbehandler von Aktionen besitzen immer den Import-Parameter WD_EVENT vom Typ CL_WD_CUSTOM_EVENT.

      Die Parameter vordefinierter Methoden sind wie WDDOINIT sind ebenso festgelegt wie die Parameter der Supply-Funktionen.

 

Ende des Inhaltsbereichs