Anfang des Inhaltsbereichs

Hintergrunddokumentation Wizard für Tabstrips einsetzen  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Mit Hilfe des Wizards können Sie schnell und auf einfache Weise Tabstrip Controls anlegen und implementieren. Die generierte Dialoglogik leitet sich aus dem Programmiermodell für das "Blättern am Backend" ab.

Ein so erstelltes Tabstrip Control können Sie auch als Vorlage für eine eventuelle Weiterentwicklung innerhalb ihrer Anwendung verwenden.

Funktionsumfang

Vorgehen

So starten Sie den Wizard für das Tabstrip Control:

Im grafischen Screen Painter

  1. Rufen Sie den Layout Editor des grafischen Screen Painters auf.
  2. Falls erforderlich, schalten Sie in den Änderungsmodus um.
  3. Klicken Sie die Ikone Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt aus der Elementpalette an.
  4. Markieren Sie den Tabstrip-Bereich auf der Dynprofläche.

Im Anschluß daran wird der Wizard im separaten Dialogfenster gestartet.

  1. Der Wizard begleitet Sie von nun an bis zur Fertigstellung eines funktionsfähigen Tabstrips. Der gesamte Erstellungsablauf besteht aus 5 Dialogen, die Schritt für Schritt die Eigenschaften des Tabstrips und des zu generierenden ABAP-Codings festlegen. Zwischen den einzelnen Dialogen können Sie mit den Drucktasten Weiter und Zurück wechseln und schließlich mit der Taste Fertigstellen die Generierung ansteuern.

Im alphanumerischen Screen Painter

  1. Rufen Sie den Layout Editor des alphanumerischen Screen Painters auf.
  2. Falls erforderlich, schalten Sie in den Änderungsmodus um.
  3. Setzen Sie den Cursor auf die Position, an der die linke obere Ecke des Tabstrip-Bereichs erscheinen soll.
  4. Wählen Sie den Menüpfad Bearbeiten ® Wizards für Anlegen Element ® Tabstrip.
  5. Setzen Sie den Cursor auf die Position, an der die rechte untere Ecke des Tabstrip-Bereichs erscheinen soll.
  6. Wählen Sie die Drucktaste Ctrl Ende mark.

Der Wizard wird im separaten Dialogfenster gestartet.

  1. Siehe Schritt 5 für den grafischen Screen Painter.

Hinweis

Tritt bei der Generierung des Tabstrips ein Fehler auf oder wird der Wizard abgebrochen, dann werden alle zwischenzeitlich vom Wizard erstellten Objekte und generierten Quelltextzeilen gelöscht und der ursprüngliche Zustand hergestellt.