Show TOC Anfang des Inhaltsbereichs

Hintergrunddokumentation Änderungen an Definitionen klassischer BAdIs  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Änderungen

·        am Filtertyp

·        an der Festlegung der mehrfachen Nutzbarkeit

·        an der Auswahl des Intern-Flags

sind unzulässig.

Existieren zu einer BAdI-Definition bereits Implementierungen, so können diese durch Änderungen am Interface syntaktisch inkorrekt werden.

Sind Änderungen am Interface unvermeidbar und beziehen sich diese auf das Löschen, Umbenennen oder Hinzufügen von Methoden, so bereinigen Sie im aktuellen Entwicklungssystem für alle Klassen, die für die BAdI-Implementierungen benutzt werden, die Methoden-Includes. Wählen Sie im BAdI-Builder über die Transaktion SE19, das Register Interface und anschließend das Feld Name der implementierenden Klasse. Navigieren Sie mit Doppel-Click in den Class Builder. Wählen Sie hier Hilfsmittel Bereinigen Methoden-Includes.

Werden Methoden gelöscht, wirkt sich dies in den implementierenden Klassen als Löschung der zugehörigen Includes aus. Umbenennungen sind ebenfalls Löschungen.

Erreicht eine Interface-Änderung von oben genannter Art per Transport oder Auslieferung ein System, so wird diese Bereinigung automatisch nach der Import-Phase durchgeführt.

Beziehen sich Interface-Änderungen auf die Parameter, so ist zu beachten, dass das Hinzufügen von Parametern problemlos möglich ist. Änderungen an Parametertypen oder das Löschen von Parametern kann zu Syntaxfehlern oder möglicherweise zum Abbruch zur Laufzeit führen.

Ende des Inhaltsbereichs