Show TOC Anfang des Inhaltsbereichs

Hintergrunddokumentation Services vorangegangener Releases konfigurieren  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Die Transaktionen WSADMIN und WSCONFIG bleiben bis zur vollständigen Migration alter Web-Service-Konfigurationen aktiv und ermöglichen die Konfiguration von Web Services der Version 6.40, SAP NetWeaver 7.0 sowie für Service-Definitionen, die aus der XI 3.0-Umgebung stammen. Ebenso bleiben Laufzeitkonfigurationen alter Service-Definitionen erhalten. Neu angelegte Service-Definitionen werden in diesen Transaktionen ausgeblendet.

Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten:
Freigabe für die SOAP Runtime (WSCONFIG)
Administration für die SOAP Runtime (WSADMIN)

Die Konfiguration von Client-Proxies wird für neu angelegte Proxies in der Transaktion SOAMANAGER durchgeführt .

Die Transaktion LPCONFIG zur Konfiguration von Client-Proxies kann noch verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt: Logischen Port anlegen

 

 

 

 

 

 

 

Ende des Inhaltsbereichs