Anfang des Inhaltsbereichs

Hintergrunddokumentation XSLT Debugger und ABAP Debugger  Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Absprung aus dem ABAP Debugger in den XSLT Debugger

Da der Aufruf der Transformation im ABAP mittels des Sprachelements CALL TRANSFORMATION realisiert wird, kann an dieser Stelle ein Absprung entweder aus dem Ausführungsmodus oder aus dem ABAP Debugger in den XSLT Debugger erfolgen. Ein standardisierter Übergang dieser Art, etwa mittels einer Drucktaste oder über eine Menüfunktion im ABAP Debugger, steht jedoch nicht zur Verfügung. Ein Absprung in den XSLT Debugger erfolgt also nur dann, wenn im gerufenen XSLT-Programm auch ein Breakpoint gesetzt ist.

Siehe auch: Debug-Sitzung starten und beenden

Absprung aus dem XSLT Debugger in den ABAP Debugger

Analog verhält es sich, wenn Sie umgekehrt aus dem XSLT Debugger in den ABAP Debugger gelangen möchten. ABAP-Aufrufe innerhalb eines XSLT-Programms, etwa mittels der Anweisungen CALL-EXTERNAL oder EXTERNAL-FUNCTION führen erst dann zu einem Absprung in den ABAP Debugger, wenn im gerufenen ABAP-Code der Methode oder des Funktionsbausteins ein Breakpoint gesetzt ist.

Siehe auch: Starten des ABAP Debuggers

Fallbeispiel

Das nachfolgende Szenario demonstriert den Ablauf einer typischen Debug-Sitzung, die auf einem Zusammenspiel des ABAP Debuggers mit dem XSLT Debugger beruht.

Angenommen, Sie starten Sie ein ABAP-Programm im Debug-Modus und setzen dann die Ausführung bis unmittelbar vor die Aufrufstelle der Transformation fort. Da das gerufene XSLT-Programm (in unserem Fall: TRANS) Breakpoints enthält, wird an dieser Stelle der XSLT Debugger gestartet und die Ausführung der Transformation am ersten Breakpoint angehalten. Wenn Sie dann mit der Abarbeitung des XSL-Quelltextes bis zum Aufruf einer ABAP-Methode (call-external) fortfahren, dann erfolgt an der Aufrufstelle ein Absprung in den ABAP Debugger, falls die aufgerufene Methode (wie in unserem Fall: M1) einen Breakpoint enthält. Setzen Sie hier die Ausführung mit F8 fort, dann gelangen Sie erneut in den XSLT Debugger. Die Zeile nach dem externen Methodenaufruf wird nun zur aktuellen Zeile im XSLT-Programm. Schließlich gelangen nach Beendigung der Transformation wieder in den ABAP Debugger. Die aktuelle Zeile ist nun die Zeile hinter der Aufrufstelle der Transformation.

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

 

 

Ende des Inhaltsbereichs